DLV-Mehrkampf-Cup in Bernhausen
Erster „7000er“ für Jannik Otto

Jannik Otto von der LG Kindelsberg Kreuztal knackte bei der DLV-Mehrkampf-Cup in Bernhausen erstmals in seiner Karriere die 7000-Punkte-Marke. Foto: Verein
  • Jannik Otto von der LG Kindelsberg Kreuztal knackte bei der DLV-Mehrkampf-Cup in Bernhausen erstmals in seiner Karriere die 7000-Punkte-Marke. Foto: Verein
  • hochgeladen von Redaktion Sport

sz Bernhausen. Beim internationalen DLV-Mehrkampf-Cup in Bernhausen hat Zehnkämpfer Jannik Otto erstmals in seiner Laufbahn die 7000-Punkte-Marke geknackt. Mit 7035 Punkten übertraf der Leichtathlet der LG Kindelsberg Kreuztal seine Bestleistung von den Deutschen Meisterschaften in Wesel 2018 um 120 Punkte und belegte in einem internationalen Starterfeld in der Altersklasse Junioren U 23 den 8. Platz.

Bei hochsommerlichen Temperaturen war der Wettkampf für Jannik Otto eine kleine Achterbahnfahrt mit glücklichem Ausgang. Nach sehr gutem Auftakt mit 11,27 Sekunden über 100 m (persönliche Bestzeit eingestellt) folgte ein überragender Weitsprung mit 7,12 m (persönliche Bestleistung). Dann gab es im Kugelstoßen mit 11,26 m und zwei ungültigen Versuchen den ersten Rückschlag. Im Hochsprung schaffte er 1,85 m (persönliche Bestleistung eingestellt nach Wechsel des Sprungbeines) und zum Abschluss des ersten Wettkampftages eine neue Bestleistung über 400 m (51,06 Sekunden).

Erleichterung nach dem Speerwerfen

Der zweite Tag begann mit ordentlichen 15,83 Sekunden über 110 m Hürden und eher durchwachsenen 34,01 m im Diskuswerfen. 4,20 m im Stabhochsprung bedeuteten die Einstellung der persönlichen Bestleistung. Dann kam die große Zitterdisziplin: das Speerwerfen. Eigentlich ist es die Paradedisziplin von Jannik Otto, aber bei den Kreiseinzelmeisterschaften hatte er sich eine Muskelverletzung im Ellenbogen zugezogen. „Wir wussten, dass er, wenn überhaupt, nur einen Versuch machen kann“, so Trainer Helmut Menn. Das Einwerfen fiel daher komplett aus. Nach 61,79 m war dann die Erleichterung riesengroß, denn die Chance auf 7000 Punkte war nun da. Dafür musste im abschließenden 1500-m-Lauf noch eine Zeit von 4:48 Minuten her. Letztlich blieb die Uhr bei 4:43,31 Minuten stehen – und unter dem Strich standen 7035 Punkte für Jannik Otto, der erstmals die 7000-Punkte-Marke knackte und entsprechend glücklich war.

„Jetzt bleibt zu hoffen, dass es doch noch Deutsche Mehrkampfmeisterschaften gibt. Noch gibt es keinen Ausrichter. Es wäre ein Armutszeugnis für den deutschen Mehrkampf und den DLV“, so Helmut Menn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen