Indian Summer in Elspe
Niedecken und Weiss: Konzerte im September

Wincent Weiss stellt in Elspe auch sein neues Album „Vielleicht Irgendwann“  vor.
2Bilder
  • Wincent Weiss stellt in Elspe auch sein neues Album „Vielleicht Irgendwann“ vor.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

sz Elspe. Zwei weitere musikalische Top-Künstler neben Johannes Oerding und Rea Garvey (wir berichteten) bereichern das Showprogramm des Indian Summer in Elspe. So kommt ein Urgestein der deutschen Rockgeschichte auf die Showbühne nach Elspe: Wolfgang Niedecken. Als Frontmann der Gruppe BAP feiert er seit über 40 Jahren große Tourerfolge in ganz Europa. Der musikalische und inhaltliche Stil der BAP-Songs wird wesentlich von Bob Dylan, den Kinks und den Rolling Stones geprägt. Es gibt sicher keinen anderen deutschen Musiker, der eine solche Nähe zu Bob Dylan hat wie Wolfgang Niedecken, heißt es in der Mitteilung des Festivals.
 

Niedecken liest und singt Dylan

Eigentlich wollte Wolfgang Niedecken am 30. März seinen 70. Geburtstag mit einem großen Konzert in Köln feiern, aber das konnte aus bekannten Gründen natürlich nicht stattfinden. Auch weitere Planungen mit BAP mussten für dieses Jahr verworfen werden, sodass sich nun ein ideales Zeitfenster für ein ganz besonderes Projekt ergeben hat: „Niedecken liest und singt Bob Dylan“. Das tut er in ausgesuchten Locations und unter Einhaltung aller coronabedingten Vorgaben.
In Elspe wird Wolfgang Niedecken am Donnerstag, 9. September, 20 Uhr, lebendig von seinen Treffen mit dem Literatur-Nobelpreisträger Bob Dylan und den Berührungspunkten zwischen seinem eigenen Werk und den Inspirationen, die er durch die Musik und die Texte von Bob Dylan erhalten hat, erzählen, in einer Art „singenden Lesung“. Musikalisch begleitet wird Niedecken von seinem langjährigen Freund, dem Pianisten, Arrangeur und Bigband-Dirigenten Mike Herting.
Eine andere Musikrichtung und vielleicht auch eine andere Zielgruppe wird mit Sicherheit Wincent Weiss erreichen. Der Singer-Songwriter ist mit seiner „Sommertour 2021“ unterwegs und spielt ebenfalls coronakonforme Sommerkonzerte mit der Idee, Zuversicht zu vermitteln. Eine Kraft, die alle antreibt und nach vorne schauen lässt. Wie stark diese Kraft ist, wieviel Energie sie freisetzt, wie tief sie in allen verankert ist, das haben die letzten Monate mehr als deutlich gemacht.

Weiss stellt "Vielleicht Irgendwann" vor

„Vielleicht Irgendwann“ heißt das neue Album von Wincent Weiss (wir berichteten), das eine Unmenge Kraft in sich trägt.
Wie kanalisiert man als Energiebündel, das die letzten drei Jahre fast ausschließlich mit Vollgas auf der Überholspur unterwegs war, den Zustand, auf einmal nahezu komplett ausgebremst zu sein? Wie geht man emotional damit um, wenn 24 Stunden sich auf einmal ziehen wie zäher Kaugummi? Wenn man mit sich alleine ist? Wenn man sich einsam fühlt, verletzlich?
Wincent Weiss hat die Corona-Zeit genutzt, um nachzudenken und daraus Musik gemacht. Hörbar in Elspe am Freitag, 17. September 20 Uhr. Tickets für beide Konzerte gibt es unter www.elspe.de.

Wincent Weiss stellt in Elspe auch sein neues Album „Vielleicht Irgendwann“  vor.
Wolfgang Niedecken begegnet Bon Dylan – musikalisch. Im Indian Summer.
Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen