Schlüsseldienst-Wucher: Seniorin ruft Polizei an
90-Jährige sollte über 600 Euro zahlen

sz Elspe. Eine 90-Jährige und ihre Tochter haben sich am Samstag vor einem Schlüsseldienst-Wucher geschützt: Die beiden hatten versucht, die Wohnung der 90-Jährigen zu betreten, allerdings lies sich die Tür nicht öffnen. Daraufhin recherchierten sie im Internet nach einem Schlüsseldienst und riefen eine Handynummer eines Anbieters an. Aufgrund des Namens nahmen sie an, dass dieser aus Altenhundem kam. Allerdings bemerkten sie, dass sie zu einem Schlüsseldienst in Hagen weitergeleitet wurden. Telefonisch erklärte ein Mitarbeiter, dass er in rund eineinhalb Stunden vor Ort sein könnte und sich die Kosten auf rund 200 bis 300 Euro belaufen würden. Als der Schlüsseldienst dann tatsächlich den Schließzylinder gegen einen offensichtlich gebrauchten Ersatzzylinder getauscht hatte, präsentierte der Mitarbeiter eine Rechnung in Höhe von 637,48 Euro.

Mitarbeiter wollte Tochter zur Bank folgen

Zunächst beabsichtigte die Tochter auch, das Geld von der Bank zu holen, doch als der Mitarbeiter ihr folgen wollte, um direkt den Rechnungsbetrag mitzunehmen, rief sie die Polizei an. Die Rechnung wurde nicht bezahlt und von der Polizei sichergestellt. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Beschuldigte ist bereits wegen Wucher bekannt ist. Er gab an, eine korrekte Rechnung ausgestellt zu haben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Betroffene reagierten laut Polizei vorbildlich

In diesem Fall reagierten die Betroffenen vorbildlich: Ihnen kam die Situation komisch vor und sie riefen die „110“. Damit Verbraucher unseriöse Handwerker-Notdienste erkennen können, hat die Polizei in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW Verhaltenshinweise erarbeitet:

• Vergleichen Sie die Preise. Vereinbaren Sie einen Festpreis. Schildern Sie dem Schlüsseldienst genau, was passiert ist. Definieren Sie, was genau gemacht werden soll. Achten Sie auf Zuschläge. Zahlen Sie nur, was Sie vereinbart haben. Lassen Sie sich nicht nötigen.

Weitere Tipps zum Umgang mit Handwerker-Notdiensten erhalten Interessierte auf der Internetseite der Polizei unter www.polizei.nrw.de oder der Verbraucherzentrale NRW unter www.verbraucherzentrale.de.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen