Brand breitete sich auf Waldfläche aus

Die Hütte oberhalb von Langenei stand in Vollbrand. Die Flammen breiteten sich rasch auf die umliegende Waldfläche aus.  Foto: privat
  • Die Hütte oberhalb von Langenei stand in Vollbrand. Die Flammen breiteten sich rasch auf die umliegende Waldfläche aus. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

sz Langenei. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lennestadt wurde am Mittwoch gegen 21.27 Uhr zu einem Waldbrand oberhalb der Ortschaft Langenei alarmiert. Bereits bei der Anfahrt der ersten Einheiten deutete ein rotleuchtender Nachthimmel auf einen vermeidlichen Waldbrand hin. Gemeinsam mit der Polizei erkundeten die Kameraden das waldreiche Gebiet in Richtung Stöppel und fand eine Waldhütte, die in Vollbrand stand.

Aufgrund der starken Hitze breitete sich das Feuer schnell auf die Waldflächen rund um die Hütte aus. Problematisch zeigten sich der enge Zufahrtsweg und die damit verbundene schlechte Wasserversorgung an der Einsatzstelle, welche sich mitten im Wald befand. Sofort wurden weitere Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Lennestadt für einen sogenannten Pendelverkehr mit Löschwasser zur Einsatzstelle nachalarmiert. Diese wurden nach und nach von einem eingerichteten Bereitstellungsraum zur Brandstelle abgerufen.

Zusätzlich alarmierte man den Schlauchwagen der Einheit Elspe und den Gerätewagen-Logistik 2 der Einheit Grevenbrück mit weiterem Schlauchmaterial sowie ein zusätzliches Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem. Um neben dem bereits laufenden Pendelverkehr eine stetige Wasserversorgung gewährleisten zu können, richteten die Einsatzkräfte eine Löschwasserentnahmestelle an der Lenne ein. Von dort aus verlegten sie eine Schlauchleitung über die Bundesstraße 236 bis hoch zur Einsatzstelle. Mit mehreren Tragkraftspritzen (TS) konnte die Wehr mit ausreichendem Druck die Einsatzstelle mit Löschwasser versorgen. Die Feuerwehr verhinderte zunächst ein Ausbreiten der Flammen auf weitere Teile des Waldgebietes. Anschließend gingen die Kameraden zur Brandbekämpfung unter Atemschutz zur brennenden Hütte vor. Zwischenzeitlich mussten neue Atemschutzgeräte mit Luft befüllt und zur Einsatzstelle transportiert werden.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurden die Reste der Hütte mit einem Bagger auseinandergezogen und mit einem Schaumteppich abgedeckt, um letzte Glutnester ablöschen zu können. Während der Löscharbeiten klagte ein Feuerwehrmann über Kreislaufprobleme und wurde von Malteser-Helfern vor Ort betreut. Ein Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht notwendig.

Der Einsatz konnte nach etwa sechs Stunden abgeschlossen werden. Die Feuerwehr der Stadt Lennestadt war mit etwa 80 Einsatzkräften der Einheiten aus Altenhundem, Elspe, Grevenbrück, Kickenbach, Meggen und Saalhausen im Einsatz. Weiterhin unterstützte die Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem mit einem Tanklöschfahrzeug der Einheit aus Heinsberg die Löscharbeiten. Ebenfalls waren die Malteser für den Eigenschutz der Feuerwehr und die Polizei vor Ort. Zur Brandursache und Schadenshöhe liegen der Feuerwehr bislang keine Informationen vor.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen