SZ

Spardose, Gläser und Zapfanlage
Ein Besuch in der Coca-Cola-Sammlung von Rosalie Göbel

Rosalie Göbel (r.) hat eine mehr als beachtliche Coca-Cola-Sammlung im ehemaligen Salzhaus in Grevenbrück.
9Bilder
  • Rosalie Göbel (r.) hat eine mehr als beachtliche Coca-Cola-Sammlung im ehemaligen Salzhaus in Grevenbrück.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

yve Grevenbrück. Rosalie und Manfred Göbel leben in einem der ältesten erhaltenen Hofhäuser in Lennestadt. Im früheren Britmanns Hof, einst vom Preußischen Staat als Salzniederlage eingerichtetes „Königlich-preußisches Salzhaus“. Körnige Substanz wird hier schon lange nicht mehr gelagert. Dafür etwas anderes. Wer das Gebäudeensemble an der Straße Zum Salzhaus zwischen der Kölner Straße und dem Veischedebach in Grevenbrück von außen betrachtet, ahnt nicht, was sich in der Garage und in dem kleinen Fachwerkhaus befindet.So geht es auch der SZ, die Rosalie Göbel einen Besuch abstattet, nachdem sie im Jahresheft des Heimatvereins Grevenbrück von einer Coca-Cola-Sammlung im ehemaligen Salzhaus erfährt. Das möchten wir uns aus der Nähe anschauen.

yve Grevenbrück. Rosalie und Manfred Göbel leben in einem der ältesten erhaltenen Hofhäuser in Lennestadt. Im früheren Britmanns Hof, einst vom Preußischen Staat als Salzniederlage eingerichtetes „Königlich-preußisches Salzhaus“. Körnige Substanz wird hier schon lange nicht mehr gelagert. Dafür etwas anderes. Wer das Gebäudeensemble an der Straße Zum Salzhaus zwischen der Kölner Straße und dem Veischedebach in Grevenbrück von außen betrachtet, ahnt nicht, was sich in der Garage und in dem kleinen Fachwerkhaus befindet.So geht es auch der SZ, die Rosalie Göbel einen Besuch abstattet, nachdem sie im Jahresheft des Heimatvereins Grevenbrück von einer Coca-Cola-Sammlung im ehemaligen Salzhaus erfährt. Das möchten wir uns aus der Nähe anschauen. Schon von weitem ist die offene Garage zu sehen, aus der es wahrlich zu leuchten scheint – rot soweit das Auge reicht. Heute steht Rosalie nicht alleine in ihrem „Museum“, in dem sich wirklich alles um das koffeinhaltige Erfrischungsgetränk dreht. Ihre beste Freundin Luise hilft der leidenschaftlichen Sammlerin, Exemplare aus Glas ins Wohnhaus zu schaffen, wo historische Flaschen und Co. unbeschadet den Winter überstehen sollen.

Leidenschaft hat vor 30 Jahren begonnen

Doch woher rührt der Fanatismus für Artikel mit dem weltweit geschützten Schriftzug Coca-Cola? „Das ist lange her“, erinnert sich Rosalie Göbel. „Bald 30 Jahre, das war zu Beginn unserer Elsper Country-Club-Zeit.“ Dorthin kommt ein Bekannter aus Hamburg, Amerika-Fan wie die Bewohnerin des denkmalgeschützten Hauses. Er bringt der 58-Jährigen eine beleuchtete Lkw-Spardose mit. „Da war es um mich geschehen.“ Bis heute ist sie der Signalfarbe Rot verfallen und gerät ins Schwärmen, wenn sie von ihren tanzenden Dosen und den Eisbären spricht, die mannigfaltig in Schränkchen und auf Regalen thronen. „An den Bären komme ich einfach nicht vorbei.“Zu den Raritäten zählt zweifelsfrei die Zapfanlage aus den frühen 1950er-Jahren. „Drauf bin ich stolz.“ Die fehlenden Getränkeaufdrucke sind ein Geschenk vom früheren Coca-Cola-Standort in Germinghausen. „Die wurden speziell für mich angefertigt.“ Generell sei man ihr dort immer entgegengekommen. Auch die Jacke, die sie trägt, ist eine Aufmerksamkeit des Getränkeherstellers. Musikanlagen und ein im Coca-Cola-Look ummantelter Kühlschrank, Miniatur-Fahrzeuge aller Couleur, Bilder, Mountainbike, Geschenkboxen, Plakate, Schilder, Spiele, Kicker und noch viel mehr türmen sich in Rosalies Garage auf Regalen und auf Tischen, die selbstverständlich mit Coca-Cola-Decken überzogen sind. Der Anblick lässt beim Staunen nicht müde werden.

Wertvolle Stücke gehören ins Wohnzimmer

Mit den wertvolleren Stücken dekoriert Rosalie Göbel ihr Wohnzimmer – Freiflächen an den Wänden gibt es nicht. Exponiert stehen handgemachte und -bemalte „Village“-Häuser auf dem Wandbord über der Sitzecke – aus limitierter Auflage und zertifiziert. Die gehören eigentlich auf einen großen Weihnachtsbaum. Die 58-Jährige zeigt auf ein Bild in Folientasche. „Das ist er.“ Seit Jahren sucht Rosalie Göbel nach einem Exemplar – vergebens.Die Spardose „Boy“ aus schwerem Gusseisen steht gleich neben der Coca-Cola-Gitarre mit integriertem CD-Spieler, auf einem Telefon kreisen Eisbären scheinbar fröhlich zur Musik, aus dem rot-weißen Rundfunkgerät erklingen Schlager – Rosalie und Luise hören Radio Paloma im früheren Salzhaus. Geschlafen wird standesgerecht unter kuschlig-roter Bettwäsche. Wer sammle, der liebe Trödelmärkte, erzählt die 58-Jährige. Ist sie dort, achtet sie immer auf die Farbe Rot, schließlich könne ja Coca-Cola auf dem einen oder anderem Stück stehen. „Viele Dinge bekomme ich auch vorbeigebracht.“ Stöbern im Internet sei nicht ihr Fall. „Da bleibe ich bei der klassischen Variante.“

Im legendären Weihnachts-Truck

Vor sechs Jahren steht sie drei Stunden in der Warteschlange, um in den legendären Weihnachts-Truck zu gelangen, seinerzeit in die Hansestadt geholt von der Prinzengarde und der Stadt Attendorn. „Das war eine kleine Enttäuschung für mich, alles, was es zu kaufen gab, hatte ich schon.“ Und so fährt die 58-Jährige weiterhin auf Märkte, immer auf der Suche nach „neuen“ Objekten für ihre Sammlung. Manchmal auch in ihrem Grecav Gonzaga von 1994, ein leuchtend rotes Leichtvehikel, sehr selten und in Grevenbrück bekannt wie Rosalie Göbel aus dem Salzhaus.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen