Erster Spatenstich für ambitioniertes Projekt

Begingen feierlich den ersten Spatenstich (v. l.): Bernd Griese und Andreas Ermecke, Bürgermeister Stefan Hundt, Michael Trilling, Stadtplanung Stadt Lennestadt, Sascha Bäcker vom Ingenieurbüro Schmidt, Peter Kaufmann, ehemaliger Vorstand der Volksbank Bigge-Lenne, Tobias Stahl vom Wohngut Olpe, Folkert Matrose, Geschäftsführer der „WohnVitalis Invest Nr. 1 GmbH“, Lena Zöller vom Wohngut, Stefan Trippe von der Firma Franz Trippe, Architekt Michael Ohm, Thomas Hochstein von der Firma Franz Trippe, Wolfgang Hilleke, Projektmanager bei der Volksbank Bigge-Lenne, und Architekt Markus Ohm. Foto: privat
  • Begingen feierlich den ersten Spatenstich (v. l.): Bernd Griese und Andreas Ermecke, Bürgermeister Stefan Hundt, Michael Trilling, Stadtplanung Stadt Lennestadt, Sascha Bäcker vom Ingenieurbüro Schmidt, Peter Kaufmann, ehemaliger Vorstand der Volksbank Bigge-Lenne, Tobias Stahl vom Wohngut Olpe, Folkert Matrose, Geschäftsführer der „WohnVitalis Invest Nr. 1 GmbH“, Lena Zöller vom Wohngut, Stefan Trippe von der Firma Franz Trippe, Architekt Michael Ohm, Thomas Hochstein von der Firma Franz Trippe, Wolfgang Hilleke, Projektmanager bei der Volksbank Bigge-Lenne, und Architekt Markus Ohm. Foto: privat
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

sz Saalhausen/Olpe. Die Planungsphase ist abgeschlossen – alle rechtlichen Hürden wurden genommen. Nun wird gebaut. Bernd Griese und Andreas Ermecke vom Vorstand der Volksbank Bigge-Lenne zeigten sich anlässlich des ersten Spatenstichs hocherfreut, dass das erste Projekt des neuen Geschäftsfeldes „Alter(n)sgerechtes Wohnen“ nun realisiert wird. In der Nähe des Saalhauser Kurparks „TalVital“ werden bis Sommer 2021 60 „Servicewohnen“-Einheiten, 18 Plätze in Wohngemeinschaften und weitere 16 vollstationäre Pflegeplätze entstehen. Mit dem Servicewohnen und dem Gemeinschaftswohnen werden zwei Wohnformen geschaffen, die nicht nur die Stadt Lennestadt, sondern auch den Kreis Olpe insgesamt als Lebensraum stärken sollen.

Die Bedeutung des Projekts für die Stadt Lennestadt dokumentierte auch Bürgermeister Stefan Hundt, der es sich nicht nehmen ließ, neben Vertretern des zukünftigen Betreibers „Wohngut“, des Ingenieurbüros Schmidt, der Bietergemeinschaft Trippe-Knoche-König und des Architekturbüros Ohm+Ohm beim Spatenstich für das ehrgeizige Projekt dabei zu sein. „Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit unserem Partner, der Wohngut GmbH aus Olpe, dieses hochattraktive Wohnangebot für ältere Menschen, die in einem breiten sozialen Umfeld aktiv und selbstbestimmt leben möchten, behaglich und sicher wohnen mögen und sich für den Pflegefall abgesichert und versorgt wissen wollen, realisieren können“, erklärt Folkert Matrose, der als Geschäftsführer der bankeigenen Investitionsgesellschaft das Projekt verantwortet.

Bürgermeister Hundt unterstrich, dass Saalhausen mit seiner außergewöhnlichen Infrastruktur, der hochattraktiven Lage und dem ausgeprägten sozialen Umfeld geradezu ideale Voraussetzungen für eine solche Wohnanlage biete, von der die gesamte Stadt profitieren werde.

Bernd Griese betonte auch die wirtschaftliche Bedeutung des Projekts: „Unser Ziel ist es, Wohngut Saalhausen möglichst mit heimischen Unternehmen zu realisieren, um tunlichst viel unseres Invest in der Region zu halten. Das stärkt das heimische Handwerk und sichert Arbeitsplätze.“

Jetzt haben zunächst die Tiefbauer unter Leitung des Ingenieurbüros Schmidt das Kommando auf der Baustelle: Als erstes werden das Gewässer und die Gasleitung umgelegt. Anschließend wird das Gelände terrassiert, die Baugruben ausgehoben und das Entwässerungssystem hergestellt. Ab Mitte September beginnt dann der Rohbau. Die Ausschreibung dieser Leistungen wurde vergangene Woche gestartet.

Auf der Internetseite www.voba-bigge-lenne.de/servicewohnen kann der Baufortschritt über eine Webcam live verfolgt werden.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.