FDP will in den Kreistag

Lediglich zehn Mitglieder kamen zum Kreisparteitag

nico Altenhundem. Steckte sich die FDP bei der Wahlkampagne zur Bundestagswahl 2002 mit den anvisierten 18Prozent ein hohes Ziel, müssen die Liberalen im Kreis Olpe weiterhin wesentlich tiefer stapeln. Bei der Kommunalwahl 2000 landeten lediglich 1,7 Prozent der Wählerstimmen auf dem Konto der FDP. Die Gesamtmitgliederzahl der Partei im Kreis liegt momentan bei etwa 30. Da zeigte sich der wiedergewählte Vorsitzende, Uwe J. Wachendorf, sichtlich enttäuscht, dass nur zehn von ihnen beim Kreisparteitag am Samstag im Hotel »Cordial« in Altenhundem anwesend waren.

Auch wenn es landesweit gesehen der kleinste Kreis ist, wollen die Liberalen in den Olper Kreistag einziehen. Einen Einzug in die Gemeinde- und Städträte schließt Wachendorf von vornherein aus. Lediglich in Attendorn wurde im vergangenen Jahr ein Ortsverein unter Vorsitz von Stefan Tofute gegründet.

Um den Zielen näher zu kommen, hat die Gewinnung neuer Mitglieder höchste Priorität bei der FDP im Kreis Olpe. Die Mitglieder wollen daher mit Leistung in Erscheinung treten und beispielsweise ihre Vortragsveranstaltungen mit aktuellen Themen ––beispielsweise Gewerbesteuer, Gemeindefinanzreformen sowie Tourismus- und Seniorenpolitik ––fortsetzen. Über das Thema »Datenschutz in unserer Gesellschaft – nur ein Internetproblem« referierte am Samstag MdL Karl Peter Brendel. Probleme des Datenschutzes sieht das Landtagsmitglied beispielsweise im Gesundheitswesen, insbesondere in der Auslagerung von Daten aus den Arztpraxen. Die Aufzeichnungen der Mediziner gelangten in Hände, in die sie nicht gehörten. Im Internet könnten bei Einkäufen Daten gespeichert werden, die Profile liefern. Aber nicht nur in Deutschland sei Datenschutz ein Problem, betonte der Referent, die Sensibilität sei in vielen Ländern nicht vorhanden.

Seinen Rechenschaftsbericht konnte Kreisschatzmeister Ralf Warias nur teilweise abgeben. Auf dem Bundesparteitag der Liberalen in Bremen hatte sich die Bundespartei auf Vorschlag von Günter Rexrodt im Hinblick auf die Spendenaffären entschieden, die Berichte bundesweit prüfen zu lassen. Die involvierte Firma in Bonn konnte bei der vorhandenen Datenmenge ihrer Aufgabe noch nicht oder nur teilweise gerecht werden. Der Rechenschaftsbericht soll daher auf dem gesonderten Wahlparteitag zur Kommunalwahl, auf dem die Kandidaten vorgestellt werden, zum Vortrag kommen.

Positiv sieht es bei den immerhin 70 Jungen Liberalen aus. Die Kreisvorsitzende, Nicole Hilchenbach, informierte die Anwesenden über Geleistetes, Planungen und die Aktualisierung der Homepage unter »www.julis-olpe.de«.

Bei den Wahlen löste die bisherige Schriftführerin, Claudia Berling (Attendorn), Peter Hundt (Lennestadt) im Amt des 2.Vorsitzenden ab. Neuer Schriftführer ist Marius König (Attendorn). Aus privaten Gründen stellte sich Ralf Warias für den Posten des Kreisschatzmeisters nicht mehr zur Verfügung. Sein Nachfolger ist Norbert Stinn (Lennestadt). Zu Beisitzern bestimmte die Versammlung Dr. Martin Junker, Nicole Hilchenbach und Christopher Kristes.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen