SZ

Erfolgreicher Notruf aus Olpe
Lebensrettung unterm Eiffelturm

juka Olpe/Paris. Eigentlich ist es ein Tag wie fast jeder andere in der Leitstelle des Kreises Olpe. Als Ende Mai ein Notruf einer jungen Frau aus Lennestadt eingeht, ahnt niemand der Anwesenden, welche unglaubliche Geschichte die Mitarbeiter in den nächsten Minuten in Atem halten sollte. Die Anruferin berichtet, ihr Telefonat mit einem Angehörigen sei urplötzlich abgebrochen, es deute alles darauf, dass es sich am anderen Ende der Leitung um einen Notfall handeln müsste. Der eigentliche Hammer folgt aber erst auf Nachfrage der Leitstellen-Disponentin, wo sich der Verwandte zu dem Zeitpunkt des Telefonats denn aufgehalten hatte.

Die Antwo

juka Olpe/Paris. Eigentlich ist es ein Tag wie fast jeder andere in der Leitstelle des Kreises Olpe. Als Ende Mai ein Notruf einer jungen Frau aus Lennestadt eingeht, ahnt niemand der Anwesenden, welche unglaubliche Geschichte die Mitarbeiter in den nächsten Minuten in Atem halten sollte. Die Anruferin berichtet, ihr Telefonat mit einem Angehörigen sei urplötzlich abgebrochen, es deute alles darauf, dass es sich am anderen Ende der Leitung um einen Notfall handeln müsste. Der eigentliche Hammer folgt aber erst auf Nachfrage der Leitstellen-Disponentin, wo sich der Verwandte zu dem Zeitpunkt des Telefonats denn aufgehalten hatte.

Die Antwort der Frau: in Paris. Dort lebt ihr Angehöriger mittlerweile und braucht nun die Hilfe der Olper Behörden. Aus einer Entfernung von 461 Kilometern Luftlinie.

"In Metz gab es jemanden, der Deutsch und Französisch spricht.
So konnten wir die Informationen weitergeben."

Jan Falke
Leiter der Olper Leitstelle

„Das kommt nur sehr selten vor, dass wir ins Ausland gehen“, berichtet Jan Falke, Leiter der Olper Leitstelle, der sich nur an einen Fall von vor ein paar Monaten erinnern konnte, als man in ein Land am Balkan vermittelte. „Daher gibt auch keine feste Vorgehensweise, wie mit solchen Fällen umgegangen wird“, erläutert Falke.

In der gebotenen Eile kontaktiert Olpe Ende Mai daher rasch die Leitstelle in Saarbrücken, in der Hoffnung, weitere Verbindungen nach Frankreich zu erhalten – mit Erfolg. In Saarbrücken gibt es einen Kontakt nach Metz, dort, in der rund 300 Kilometer östlich von Paris gelegenen, gut 116 000 Einwohner zählenden Stadt, arbeitet in der Leitstelle ein Mann, der neben Französisch auch Deutsch spricht. „So konnten wir die Informationen weitergeben“, blickt Falke zurück. Das Problem der Sprachbarriere war gebannt. Mithilfe einer Telefonkonferenz wird der Kenntnisstand aus Olpe nach Metz übermittelt, von wo aus die Drähte nach Paris bemüht werden.

Diagnose: zwei Schlaganfälle

Anschließend geht alles ganz schnell. Die Leitstelle Paris entsendet den Rettungsdienst zum Einsatzort, auch die Feuerwehr ist dabei, um die Tür zu öffnen. Vor Ort angekommen versorgen die Einsatzkräfte den Verwandten der Lennestädterin, bei ihm werden zwei Schlaganfälle diagnostiziert. Das schnelle Alarmieren der Leitstelle und das geistesgegenwärtige Handeln der Disponentin haben dem Mann mutmaßlich das Leben gerettet. Lediglich 20 Minuten dauerte es vom Anruf der jungen Frau bei der Leitstelle in Olpe, bis die Rettungskräfte in Paris vor Ort eintrafen. „Dafür, dass es eine sehr kurze Reaktionszeit mit diesen Schwierigkeiten war, hat das wirklich sehr gut funktioniert. Das Team der Leitstelle hat super gearbeitet“, freut Falke. Nach Auskunft des Kreises Olpe ist der Mann inzwischen wieder genesen und stattete seiner Familie im Sauerland bereits einen Besuch ab.

Damit auch ähnliche Fälle, die sich in Zukunft ergeben könnten, ein so gutes Ende nehmen, hat der Kreis Olpe den Vorfall zum Anlass für Veränderung genommen. Man wolle nun Kontaktdaten von anderen Leitstellen, besonders im grenznahen Gebiet, sammeln und austauschen, betont Falke. Um gut vorbereitet zu sein für alle Einsätze. Ganz egal ob in Olpe, Paris oder in anderen Städten.

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen