Gespickten Köder gefressen
Schäferhund wurde vermutlich vergiftet

sz Grevenbrück. Ein 29-Jähriger erstattete am Dienstag auf der Polizeiwache in Lennestadt Anzeige, da sein Hund wahrscheinlich an den Folgen einer Vergiftung gestorben ist. Er gab zu Protokoll, dass er bereits am 11. Juli mit seinem Schäferhund im Bereich des Wanderparkplatzes „Foerder Linde“ in Grevenbrück spazieren gegangen sei. Der Hund sei frei herumgelaufen und habe vermutlich dabei einen mit Gift gespickten Köder gefressen, da er wenig später Vergiftungserscheinungen aufgewiesen und der aufgesuchte Tierarzt den Verdacht bestätigt hatte. Die Behandlung war nicht erfolgreich, sodass der Schäferhund leider verstarb. Die Beamten schrieben eine Anzeige, unter anderem wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0 27 61) 9 26 90 entgegen.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.