Nach Probefahrt nicht zurückgekehrt

Vermeintlicher Kunde stiehlt teures Pedelec

Von einer Probefahrt mit einem hochpreisigen Pedelec – hier ein Vergleichsmodell – ist ein vermeintlicher Kunde in Betzdorf nicht zurückgekehrt.

Von einer Probefahrt mit einem hochpreisigen Pedelec – hier ein Vergleichsmodell – ist ein vermeintlicher Kunde in Betzdorf nicht zurückgekehrt.

sz Betzdorf. Von einer Probefahrt mit einem wertvollen Pedelec ist ein Mann in Betzdorf nicht zurückgekehrt. Bereits am Montagnachmittag vergangener Woche betrat eine ca. 30-jährige männliche Person einen Fahrradfachmarkt in Betzdorf. Im Geschäft bekundete der Mann Kaufinteresse an einem Pedelec, umgangssprachlich auch E-Bike genannt. Dem vermeintlichen Kunden wurde nach einem Verkaufsgespräch eine Probefahrt mit dem teuren Fahrrad mit einem Verkaufspreis von 7000 Euro gestattet; von dieser Probefahrt kam er nicht wieder zurück. Die Art, wie die Tat begangen wurde, zeigt laut Mitteilung der Polizei Auffälligkeiten zu anderen Straftaten dieser Art in den vergangenen Monaten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es sich um den gleichen Täter handelt. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, südosteuropäische Erscheinung, kurze dunkle Haare. Bei dem entwendeten Pedelec handelt es sich um ein Fahrrad der Marke Specialized, Farbe schwarz mit orangefarbener Aufschrift, Rahmengröße L, Vollfederung. Wer kann Angaben zur Person oder zum Fahrrad machen? Ist eine solche Person bereits in anderen Fachgeschäften vorstellig geworden? Hinweise an die Polizei Betzdorf.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken