Synode Kirchenkreis Altenkirchen

Etliche Entscheidungen sind 2020 noch zu treffen

Statt in gewohnter Weise dicht gedrängt in einem der heimischen Gemeindehäuser kommt die Synode des ev. Kirchenkreises Altenkirchen zu ihrer Herbsttagung diesmal nur via Bildschirm zusammen. Eine neue Herausforderung, der man sich stellt und zu der es auch jüngst eine Probesynode (im Bild) gab.

Statt in gewohnter Weise dicht gedrängt in einem der heimischen Gemeindehäuser kommt die Synode des ev. Kirchenkreises Altenkirchen zu ihrer Herbsttagung diesmal nur via Bildschirm zusammen. Eine neue Herausforderung, der man sich stellt und zu der es auch jüngst eine Probesynode (im Bild) gab.

sz Betzdorf. Nach der „längsten“ Synode in der Geschichte des ev. Kirchenkreises Altenkirchen – im Sommer wurden über drei Wochen per Briefwahl die Abgeordneten für die Landessynode gewählt – wird auch die Herbstsynode wieder zum Novum. Statt gemeinsam an einem Ort wird es laut Pressemitteilung des Kirchenkreises nun eine Video-Synode am Samstag, 12. Dezember, geben. Pandemie-bedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober nach eingehender Beratung beschlossen, dass es angesichts der Infektionslage unverantwortlich wäre, so viele Menschen (70 Synodale aus 15 Kirchengemeinden, dazu beratende Mitglieder, Mitarbeiter des Kirchenkreises und Gäste) für eine Tagung vor Ort zusammenzurufen. Stattdessen hat er eine Video-Synode vorbereitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Synode im November geprobt

Nachdem die Abgeordneten am ursprünglichen Synodentag im November bereits zu einer „Probe-Synode“ zusammenkamen, sieht man sich nun gut gerüstet für eine sehr arbeitsintensive Tagung, die sicher auch viel neues Miteinander beinhaltet. So hofft man, nicht nur die vielen anstehenden Wahlen, sondern auch eine neue „Synodenkultur“ gut zu bewältigen.

Neue Zusammenstellung der Synode

Da die Sommersynode Corona-bedingt ausfiel, müssen zahlreiche Entscheidungen in diesem Jahr unbedingt noch getroffen werden – nicht nur mit Blick auf die Haushaltsberatungen und die Zukunftsplanungen. In einem Jahr mit Presbyteriumswahlen (diese fanden am 1. März noch vor den Corona-Einschränkungen statt) müssen jeweils auch die Wahlen in die verschiedenen Gremien auf Kirchenkreis- und später auch auf landeskirchlicher Ebene erfolgen. Dazu kommt die Synode, wenn auch nur via Bildschirm, erstmals in einer neuen Zusammenstellung zusammen. Die Gemeinden haben neue Abgeordnete gewählt, berufene Mitglieder sind dazugekommen oder werden es noch, und durch den Zusammenschluss zweier Gemeinden im Unterkreis werden erstmals Abgeordnete der neuen Auferstehungsgemeinde Mehren-Schöneberg an einer Kreissynode teilnehmen. Turnusgemäß werden in diesem Jahr Leitungsämter neu besetzt, so das des Assessors (stellv. Superintendent) und weitere (auch stellv.) Positionen der Theologen-Ebene und der „nicht-theologischen“ Mitglieder. Alle kreiskirchlichen Ausschüsse, Beauftragungen und die Vertretungen in übergeordneten Gremien müssen ebenfalls neu besetzt werden. Daneben stehen auf der Tagesordnung unter anderem die Finanz- und Personalplanungen, die Aufhebung von Satzungen (Trägerverbund Diakonie) und erste Überlegungen zur Änderung der Geschäftsordnung der Kreissynode, die nicht nur für Pandemie-Zeiten angepasst werden soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Strukturausschuss gestalten

Mit Beginn der Prozesse zur Zukunftssicherung des Kirchenkreises wurde von der Synode ein Strukturausschuss (Vorsitzende: Ilse Sonnentag/Mitglieder aus verschiedensten Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und der Ausschüsse) installiert. Dieser Ausschuss bereitet schon seit vielen Jahren Beschlüsse etwa zur Personalplanung, zu Regionalisierungsfragen, zum Pfarrstellen-Konzept und vielem mehr für die synodalen Entscheidungswege vor. Wie soll der Strukturausschuss künftig arbeiten? Wie soll er personell bestückt sein? Auch darüber will die Kreissynode beraten und entscheiden.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken