Unterstützung fürs Gesundheitsamt Altenkirchen

Bundeswehr hilft in der Pandemie

Soldaten unterstützen das Altenkirchener Gesundheitsamt zunächst für vier Wochen.

Soldaten unterstützen das Altenkirchener Gesundheitsamt zunächst für vier Wochen.

sz Betzdorf. Das Altenkirchener Gesundheitsamt bekommt seit Mittwochnachmittag Unterstützung durch die Bundeswehr. Vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 der 10. Panzerdivision aus Idar-Oberstein wurden zuerst beim Gesundheitsamt eingearbeitet. Sie unterstützen das Team für die Dauer von zunächst vier Wochen bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung zur Eindämmung der Coronapandemie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bundeswehr leistet Amtshilfe

Landrat Dr. Peter Enders, der selbst lange Jahre Berufssoldat war, berichtete anlässlich der Begrüßung im Kreishaus auch von eigenen Bundeswehreinsätzen. Er begrüße es sehr, dass die Bundeswehr angesichts der Pandemie flexibel reagiere und diese Amtshilfe ermögliche, so eine Pressemitteilung aus dem Kreishaus. Enders dankte Oberstleutnant der Reserve Hans-Jürgen Merten vom Kreisverbindungskommando für dessen Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Einsatzes. Neben der Bundeswehr schickt auch das Land Unterstützung: Zwei Mitarbeiter von Landesbehörden wurden nach Altenkirchen entsandt.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken