Herdorfer Unternehmen im "Transformationsprozess"

Firma Thomas baut 110 Stellen ab

Die Thomas-Gruppe baut 110 Stellen ab.

Die Thomas-Gruppe baut 110 Stellen ab.

sz Herdorf. Die Thomas-Gruppe baut 110 Stellen ab. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.Der im Juni angekündigten Transformationsprozess habe zum 1. Oktober mit einer neuen internen Organisation begonnen. Die Neuausrichtung werde das Unternehmen kundennäher und effizienter aufstellen, heißt es weiter. Alle Prozesse richteten sich fortan konsequent an Kundenbedürfnissen aus. Dafür habe man sogenannte Customer Units gebildet und Produktion, Logistik, Qualität und teilweise die Entwicklung in Service-Einheiten zentralisiert. Die neue Organisation ist demnach effizienter, innovationsstärker und qualitätsorientierter und erlaubt gleichzeitig deutlich mehr Kundennähe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Familien mit Kindern unter besonderem Schutz

Auf diese Weise wolle Thomas auf seiner traditionellen Stärke aufbauen und Bedürfnisse des Kunden proaktiv erkennen, um für ihn bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln, heißt es weiter. Und: Der Umbau mache personelle Veränderungen unausweichlich. Ein zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat einvernehmlich ausgehandelter Interessenausgleich sehe einen Personalabbau von rund 110 Mitarbeitern vor. Familien mit Kindern stehen laut Pressemitteilung dabei unter besonderem Schutz. Außerdem wolle Thomas alle sinnvollen Möglichkeiten ausschöpfen, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden.

"Verlust jedes einzelnen Mitarbeiters schmerzt uns sehr"

Dabei setzt das Unternehmen auf alternative Lösungen, wie beispielsweise Altersteilzeit, freiwillige Austritte, Teilzeit, interne Versetzungen, Jobsharing und sogar Sabbaticals. So habe man in den vergangenen Tagen mit 20 Mitarbeitern Gespräche geführt, die das Unternehmen verlassen werden – die überwiegende Mehrzahl von ihnen ohne betriebsbedingte Kündigung. „Mit dem Thomas Transformationsprozess stellen wir die Weichen, um uns in einem veränderten Marktumfeld langfristig als effizientes und konsequent kundenorientiertes Unternehmen zu behaupten“, wird Geschäftsführer Markus Krauss zitiert. Leider sei dies nicht ohne personelle Maßnahmen möglich. Und: „Der Verlust jedes einzelnen Mitarbeiters schmerzt uns sehr.“

Mehr aus Herdorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken