54 Einsätze im Jahr 2021

Feuerwehr verzeichnet Einsatz-Rekord

Ein Erinnerungsfoto gab es für Hans-Joachim Hensel (l.) und Rudolf Solbach (r.). Mit ihnen stellte sich der Vorstand: Jürgen Hebel (2.v.l.), Kirstin Richter und Kassierer Jens Berger-Solbach. Hensel ist im Übrigen auch stellvertretender Vorsitzender.

Ein Erinnerungsfoto gab es für Hans-Joachim Hensel (l.) und Rudolf Solbach (r.). Mit ihnen stellte sich der Vorstand: Jürgen Hebel (2.v.l.), Kirstin Richter und Kassierer Jens Berger-Solbach. Hensel ist im Übrigen auch stellvertretender Vorsitzender.

Förderverein will in die Waldbrand-Ausstattung des Löschzugs Niederfischbach investieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

rai Niederfischbach. 54 Einsätze, und da ist der langwierige Katastropheneinsatz im Ahrtal noch nicht einmal berücksichtigt: Das ist ein Rekord. Die Hilfe der Feuerwehr war 2021 mehr als bislang in einem anderen Einsatzjahr gefordert, obwohl pandemiebedingt die Übungen zeitweise gar nicht stattfinden konnten. Davon berichteten Wehrführer Maik Hadem und sein Stellvertreter Florian Jendrock.

„Ich fand die Zeit sehr grenzwertig, da eine stetige Aus-und Weiterbildung für den Feuerwehrdienst enorm wichtig ist“, sagte Hadem, denn: „Bei einem Einsatz muss jeder Handgriff sitzen.“

Wochenlang Personal im Ahrtal

Jendrock machte die Einsatzstatistik auf und ging auf die 24 Brände und 30 Hilfeleistungen ein, darunter ein Gabelstaplerbrand und eine eingeklemmte Person bei einem Unfall. 1157 Einsatzstunden kamen zusammen, dazu 772 Stunden für Pflege, Wartung und Lehrgänge. 15 346 Kilometer wurden mit dem Mannschaftstransportfahrzeug absolviert: Mit dem Auto wurde über Wochen Personal zum Austauschen aus dem Asdorf- ins Ahrtal gefahren, hieß es bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins am Freitag im Hotel Fuchshof. Seinen Dank entrichtete Vorsitzender Jürgen Hebel an die Einsatzkräfte. Der Grundschutz sei immer sichergestellt gewesen, das machte er an der „guten und umsichtigen Arbeit der Wehrführung“ fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tablets helfen im Einsatz

Erwartungsgemäß fiel der Bericht der Schriftführerin Kirstin Richter kurz und bündig aus, und Hebel kommentierte das: „Wir hoffen, dass die Aktivitäten 2023 wieder zunehmen.“ Trotz fehlender Aktivitäten und damit Einnahmen hat der Förderverein gut gewirtschaftet. Die Anschaffung von zwei Tablets für die Feuerwehrfahrzeuge wurde vom Verein und PJ Toilettenwagen gemeinsam realisiert. Die Tablets sind eine Ergänzung für das neue Alarmsystem und bieten im Einsatz viele Vorteile.

Der Förderverein möchte künftig in die Verbesserung der Waldbrandausstattung investieren. Es sind zwei Rucksäcke bestellt, in denen 20 Liter Wasser getragen und mit einer kleinen Spritze Glutnester schnell und effizient gelöscht werden können. Außerdem sollen Rücklagen gebildet werden für die geplanten umfangreichen baulichen Veränderungen am Gerätehaus, so Hebel. 

Jugendwehr wichtig

2021 sind zwei Jugendwehrleute in den aktiven Dienst gewechselt, sodass man nun 38 zählt. Hebel erinnerte daran, dass man vor zehn Jahren eine Welle an Kameraden hatte, die absehbar in die Altersabteilung wechseln würden. Das wurde aber aufgefangen, was der guten Jugendarbeit zu verdanken sei, die Jugendwart Daniel Richter und sein Team leisten, so der Vereinschef: „Es hat sich bewährt, dass wir 2000 die Jugendwehr gegründet haben.“ Richter berichtet, dass die Zahl der Kinder bei aktuell 15 Jungen und vier Mädchen liegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die einen stehen am Anfang ihres Feuerwehrdienstes, andere sind nach Jahrzehnten in die Altersabteilung gewechselt. Hebel überreichte zur Erinnerung ein Foto vom Feuerwehrhaus: Gewechselt sind Detlev Jendrock, Hans-Joachim Hensel, Gerd Schönborn und Rudolf Solbach.

Mehr aus Kirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen