Bauarbeiten im Ortskern

Niederfischbach soll schöner werden

Der Bereich rund um den Kirchhof hat seine Tristesse abgelegt und wird bei der im Werden befindlichen Umgestaltung zu einem Schmucken Fleckchen im Ortskern. Das Füllhorn aus dem Ortswappen ist bereits in Stein gelegt.

Der Bereich rund um den Kirchhof hat seine Tristesse abgelegt und wird bei der im Werden befindlichen Umgestaltung zu einem Schmucken Fleckchen im Ortskern. Das Füllhorn aus dem Ortswappen ist bereits in Stein gelegt.

rai Niederfischbach. Die öde Asphalttristesse ist verschwunden: Das Umfeld im Bereich von „Siegerländer Dom“ und Rothenbergstraße ist allerdings weit mehr als nur aufgehübscht. Rund 1 Million Euro investiert die Ortsgemeinde in die Neugestaltung der gemeindeeigenen Flächen. Es sind ein Parkplatz und unterhalb des Kirchhofes eine auch mit Stufen harmonisch gestaltete Fläche entstanden. Das Füllhorn aus dem Niederfischbacher Wappen ist bereits aus Pflastersteinen gestaltet. Aktuell legen die Pflasterer ein Kreuz vor dem Portal der Pfarrkirche in Stein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kirchhof am „Siegerländer Dom“ wird mitgestaltet

Die untere Fläche, die der Ortsgemeinde gehört, wird eine Begegnungsstätte. Parallel zu den Arbeiten, die die Kommune ausführen lässt, hat die Pfarrei St. Mauritius und Gefährten den Kirchhof gleich am „Siegerländer Dom“ gestaltet. Alles ergibt ein einheitliches Bild, auch mit dem neuen Parkplatz unten an der Rothenbergstraße. Auch wenn die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen sind, so ist jetzt schon deutlich zu erkennen, dass etwas Schönes im Ortskern entsteht. „Es ist eine Aufwertung, auf die viele Niederfischbacher schon lange gewartet haben“, so Ortsbürgermeister Dominik Schuh. Anfang November sollen die Restarbeiten fertiggestellt sein.

Die Bepflanzung ist ein großes Thema 

Bei der Sitzung des Ortsgemeinderates am Montag beschäftigte sich das Gremium mit der Bepflanzung des im ersten Bauabschnitt entstandenen Parkplatzes. Der künftige Bewuchs, und das sei wichtig, sagt der Ortchef, solle so ausgeführt werden, dass er für die Anwohner attraktiv sei. Es solle so auch ein Sichtschutz zu Privatgrundstücken entstehen, teilt er mit. Auf das im Werden befindliche Gesamtbild blickend, stellt Schuh fest, dass von der Arbeit her alles sehr schön geleistet worden sei. Umgesetzt wird das Projekt auch mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Lebendige Zentren“. Ohne diese Unterstützung wäre das Vorhaben nicht zu realisieren gewesen, sagt Schuh und freut sich: „Es ist ein toller neuer Mittelpunkt.“ Auf dem Parkplatz soll auch noch eine E-Ladesäule installiert werden. In den Gremien sollen noch die Parkzeiten für die neu entstandene Parkfläche festgelegt werden. Die Stellplätze sollen zur Verfügung stehen, um beispielsweise etwas zu erledigen, einen Arztbesuch wahrzunehmen oder die Kirche zu besuchen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Baugebiet „Auf der Harth“ ist halbwegs bebaut. Ein Dutzend Bauplätze waren dort entstanden. Nachdem die Bautätigkeiten nun so weit abgeschlossen sind, soll die Erschließungsstraße die Deckschicht erhalten. Bordsteinanlagen, Pflaster und auch die weitere technische Planung wurden bei der Sitzung noch einmal vorgestellt. Für die Fertigerschließung sind Mittel im Haushalt 2022 eingestellt. Die Maßnahme soll voraussichtlich im nächstes Jahr umgesetzt werden. Bei einer Anliegerversammlung werden die Anwohner informiert. Der Ortsgemeinderat hat die vom Büro Planeo vorgestellte Planung beschlossen und die Verwaltung beauftragt, die Baumaßnahme öffentlich auszuschreiben.

Mehr aus Kirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken