Gesundheitsamt verhängt Aufnahmestopp

Sechs Virus-Mutationen im Krankenhaus Kirchen

Die Zahl der festgestellten Virus-Mutationen im Krankenhaus Kirchen ist auf sechs gestiegen.

Die Zahl der festgestellten Virus-Mutationen im Krankenhaus Kirchen ist auf sechs gestiegen.

sz Kirchen. Die Situation im Kirchener DRK-Krankenhaus hat sich deutlich verschärft: Mittlerweile wurden weitere Infektionen mit einer Virus-Mutation nachgewiesen, wie die Kreisverwaltung Altenkirchen am Sonntag mitteilte: Es handelt sich um drei Mitarbeiter und drei Patienten. Bei einer der Pflegekräfte wurde die sogenannte britische Mutation festgestellt, bei den anderen Infizierten stehen die Ergebnisse einer Feintypisierung noch aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am vergangenen Freitag war noch von zwei Mutationen die Rede gewesen (eine Krankenschwester und ein Patient). Chefarzt Dr. Harald Smetak hatte aber gegenüber der SZ darauf hingewiesen, dass die Testergebnisse von einer Station noch ausstehen.

Die jetzt mit der Virus-Mutante infizierten Mitarbeiter der Klinik waren nach Angaben der Kreisverwaltung noch nicht geimpft. Im Lauf der kommenden Woche steht die Zweitimpfung am Krankenhaus für rund 500 Beschäftigte an. Für die Innere Abteilung und die Intensivstation des Kirchener Krankenhauses hat das Gesundheitsamt vorerst einen Aufnahmestopp ausgesprochen. Tests auf weitere Infektionen laufen.

Mehr aus Kirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken