Haus Mutter Teresa Niederfischbach

42 Corona-Infektionen im Seniorenheim

Derzeit ist die Ruhebank vor dem Haus Mutter Teresa verwaist. Noch immer grassiert in der Senioreneinrichtung das Coronavirus.

Derzeit ist die Ruhebank vor dem Haus Mutter Teresa verwaist. Noch immer grassiert in der Senioreneinrichtung das Coronavirus.

damo Niederfischbach. Im Haus Mutter Teresa in Niederfischbach sind die Boosterimpfungen angelaufen: „Wir hoffen, das Thema Corona dort bald hinter uns lassen zu können“, sagt Dr. Christian Stoffers von der Marien-Gesellschaft Siegen. Noch aber sind die Fallzahlen in dem Seniorenheim hoch: Aktuell sind 42 Infektionen nachgewiesen worden. Viele davon wären ohne die lückenlosen Screenings unentdeckt geblieben, sagt Stoffers: „Die geimpften Senioren haben gar keine oder allenfalls leichte Symptome.“ Das belege eindeutig die Wirksamkeit der Impfung und führe dazu, dass die Situation nach wie vor eine ganz andere sei als zum Beispiel beim Covid-19-Ausbruch im Friesenhagener Altenheim um die Weihnachtszeit. „Besorgt nehmen wir zur Kenntnis, dass zwei ungeimpfte Senioren sich infiziert haben“, teilt Stoffers auf Anfrage der SZ weiter mit: Die beiden ungeimpften Covid-19-Patienten mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Mehr aus Kirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken