Spendenaktion der DJK Friesenhagen

110 Tore für die Kita

Allen Grund zur guten Laune gab’s am Sonntag auf dem Sportplatz in Friesenhagen: Die DJK hat nicht nur in den Abwehrreihen der B-Kreisliga Angst und Schrecken verbreitet, sondern auch noch reichlich Geld für die Kita erwirtschaftet.

Allen Grund zur guten Laune gab’s am Sonntag auf dem Sportplatz in Friesenhagen: Die DJK hat nicht nur in den Abwehrreihen der B-Kreisliga Angst und Schrecken verbreitet, sondern auch noch reichlich Geld für die Kita erwirtschaftet.

sira Friesenhagen. Eine Meisterschaftsfeier der besonderen Art ging am Sonntag auf dem Sportplatz Friesenhagen über die Bühne. Denn die Fußballer der 1. Mannschaft der DJK Friesenhagen konnten sich nicht nur für ihre sehr gute Leistung in der Saison sehen lassen. Die Spieler haben nicht nur ihr Saisonziel erreicht, sondern auch eine schöne Aktion begleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie Trainer Maik Greb erklärte, wollte die Mannschaft über den eigenen Tellerrand hinausgucken. „Wir wollten als Team, dass die Kinder auch von unserem Erfolg profitieren“, beschrieb er am Sonntagnachmittag den Grundgedanken für die Aktion „Tore für die Zukunft“. So wurden Sponsoren gesucht, die für jeden Treffer der DJK eine vorher festgelegt Summe spendeten. Und die Mannschaft selbst legte für jedes Gegentor noch etwas Geld drauf. Der Erlös der Aktion sollte nicht in die Vereinskasse gehen, sondern an die Kita in Friesenhagen. 14 der 22 Spieler der Fußballmannschaft haben selbst früher diesen Kindergarten besucht.

24 Sponsoren fanden sich zu dieser Aktion zusammen – und das hat sich dank der Schlagkraft des DJK-Sturms gelohnt. Vorstandsmitglied Horst Reimann blickte auf die vergangene Saison zurück: Während nur 25 Gegentore fielen, schoss die Mannschaft insgesamt 110 Tore. Kein Wunder also, dass die Mannschaft in die Kreisliga A aufsteigen konnte. Reimann kürte auch den Torschützenkönig der 1. Mannschaft, Janosch Schmallenbach, und der 2. Mannschaft, Benni Stausberg, mit der Torschützenkanone. Janosch Schmallenbach, bereits mehrmaliger Torschützenkönig, hat 50 der 110 Tore geschossen.

Josef Schmallenbach, Kassierer und Abteilungsleiter für den Fußball, überreichte danach den Spendenscheck an die Kita-Leiterin Rita Leidig. „Eine große Summe von 4787,10 Euro sind zusammengekommen“, eröffnete Schmallenbach unter dem Applaus der Anwesenden. Um auf eine runde Zahl zu kommen, habe die DJK noch etwas beigesteuert, erklärte er und hielt den Spendenscheck in die Höhe. 5000 Euro kann die Kita nun ihr Eigen nennen. Rita Leidig war überwältigt. „Das ist eine sagenhafte, tolle Leistung. Ganz vielen Dank dafür.“ Mit dem Geld sollen neue Spielhäuschen für die Kinder angebracht werden. Außerdem überreichte die Mannschaft dem Kindergarten zwei portable Tore und zwei Bälle.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir wollen uns ein wenig revanchieren“, erklärte Rita Leidig, woraufhin einige Kinder den Fußballern kleine Geschenke überreichten. Außerdem fand eine Kinderolympiade, organisiert von der Katholischen Landjugendbewegung, statt, bei der sich die Kinder austoben konnten. Rita Leidig resümierte die ganze Aktion und den Tag: „Es ist so schön, dass man hier in Friesenhagen so einen Zusammenhalt erleben kann.“

Mehr aus Kirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken