Pilot gestorben

Sportflugzeug stürzt bei Flammersfeld ab

Das Flugzeug ist beim Absturz auseinander gebrochen.

Das Flugzeug ist beim Absturz auseinander gebrochen.

sz Flammersfeld. Ein Menschenleben hat der Absturz eines Sportflugzeuges bei der Ortschaft Seelbach bei Flammersfeld an der Südspitze des Kreises Altenkirchen gekostet. Die kleine Maschine verunglückte nach den wenigen Informationen, die die örtliche Polizei herausgibt, nahe der Kreisstraße 9 am Dienstagvormittag um kurz nach 11 Uhr zwischen Flammersfeld und Seelbach. An der Einsatzstelle sind derzeit die Ermittler an der Arbeit.  Feuerwehreinheiten aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld eilten zur Unglücksstelle. Ebenfalls hinzugezogen wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Rettungsdienstes. Sie kümmert sich um den Grundschutz der Rettungskräfte. Auch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) entsandte Experten. Bei dem Toten handelt es sich um den Piloten. Das Flugzeug war nur mit einer Person besetzt. Das Gelände ist zurzeit weiträumig abgesperrt. Über die Absturzursache gibt es derzeit noch keine Informationen.

Mehr aus Altenkirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken