Polizei muss einschreiten

Gaffer filmen Einsatz des Rettungshubschraubers

Einige Beobachter versuchten, den Patienten zu filmen - trotz Aufforderung der Polizei, dies nicht zu tun.

Einige Beobachter versuchten, den Patienten zu filmen - trotz Aufforderung der Polizei, dies nicht zu tun.

sz Altenkirchen. Zu einem medizinischen Notfall kam es am Donnerstag gegen 14.30 Uhr in der Nähe des Gesundheitsamtes Altenkirchen, infolgedessen dort ein Rettungshubschrauber aus Siegen landen musste. Hierfür wurde durch die Polizeiinspektion Altenkirchen die Landefläche für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Der hilfebedürftige Patient wurde von dem vor Ort befindlichen Personal des Rettungsdienstes in den Hubschrauber gebracht. Hierbei versuchten einige Personen offenbar, die Situation sowie den Patienten zu fotografieren bzw. zu filmen. Auch nach mehrfacher Aufforderung der Polizeibeamten wurde dies nicht unterlassen. Aufgrund der verletzten Persönlichkeitsrechte des Patienten wurden zwei Mobiltelefone sichergestellt und erst nach Beendigung des Rettungseinsatzes und Löschung der Videos wieder ausgehändigt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Mehr aus Altenkirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken