Hoffen auf Hausärzte

Plötzlich „zu viel“ AstraZeneca im Impfzentrum Wissen

Sonderlieferungen von Corona-Impfstoff können im Impfzentrum Wissen nicht verimpft werden.

Sonderlieferungen von Corona-Impfstoff können im Impfzentrum Wissen nicht verimpft werden.

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Aktuell stellt Rheinland-Pfalz seinen Impfzentren 40.000 Dosen zusätzlichen Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung. Dem Zentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen werden dabei zunächst 500 Dosen zusätzlich zugeteilt, bei Bedarf soll es mehr geben, schreibt die Kreisverwaltung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landrat Dr. Peter Enders: "Jede Impfung zählt"

Das Problem allerorten: Diese Sonderlieferung könne in den Impfzentren in der Regel nicht umfänglich verimpft werden, da der Terminpool des Landes kaum noch Personen der AstraZeneca-Zielgruppe von über 60 Jahren enthalte und der Mehraufwand an Beratung bei Impfungen für jüngere Personen in den Impfzentren kaum geleistet werden könne. Daher, so heißt es in einem Schreiben von Gesundheitsminister Clemens Hoch an die Vertreter von Landkreistag und Städtetag, setzt man auf die Beteiligung der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte.

Dazu Landrat Dr. Peter Enders: „Manchmal ist es kurios: Vor Wochen habe ich den Vorschlag gemacht, AstraZeneca eben wegen des höheren Beratungsaufwandes gezielt den Hausärzten zu geben, damals hat Mainz nicht mitgespielt. Jetzt kommt man dort selbst zu dem Schluss, dass dieser Weg sinnvoll ist. Aber sei es drum: Am Ende zählt jede Impfung. Wir haben mit Unterstützung der Kreisärzteschaft eine Bedarfsabfrage bei den heimischen Ärzten für die Sonderlieferung auf den Weg gebracht, die natürlich nicht auf die normale Bestellung der Praxen angerechnet wird. Ich bin allen Arztpraxen im Kreis sehr dankbar, die seit Monaten sehr engagiert dazu beitragen, dass die Impfkampagne läuft.“

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen