Lauter Knall in der Nacht

Mann türmt nach schwerer Karambolage

Schreck in der Nacht: In Drolshagen rammte ein Mann mit seinem Auto eine Ampel, durchschlug ein Gitter und fuhr in eine Baumgruppe. Der Fahrer türmte, stellte sich aber später der Polizei.  Foto: Kai Osthoff

Schreck in der Nacht: In Drolshagen rammte ein Mann mit seinem Auto eine Ampel, durchschlug ein Gitter und fuhr in eine Baumgruppe. Der Fahrer türmte, stellte sich aber später der Polizei. Foto: Kai Osthoff

kaio Drolshagen. Von einem lauten Knall wurden in der Nacht zum Samstag Anwohner der Benolper Straße in Drolshagen aus dem Schlaf gerissen. Wie die Polizei berichtet, hat sich dort gegen 1.35 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Der Verursacher türmte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bewohner entdeckten bald darauf ein auf der Fahrerseite liegendes Auto an einer Ampelkreuzung (Bushaltestelle "Auf'm Beul") in einem Waldstück. Vom Fahrer oder irgendwelchen Beifahrern keine Spur. Minuten später wurde der Feuerwehr-Löschzug Drolshagen alarmiert.

Die herbeigerufene Polizei rekonstruiert den Hergang folgendermaßen: Das Auto, ein BMW, muss auf der Benolper Straße in Richtung Drolshagen unterwegs gewesen sein. Im Bereich einer Fahrbahnschwenkung verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle über das Steuer, touchierte mit den Reifen einen Bordstein, rammte einen Ampelmasten, durchschlug dann ein Gitter und geriet in eine Baumgruppe. Nach SZ-Informationen hatte das Fahrzeug ein MK-Nummernschild.

Der Polizei konnten aufmerksame Zeugen berichten, dass schon kurz nach dem Knall ein junger Mann in Richtung Humboldtstraße davongelaufen ist. Er soll 1,80 bis 1,85 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Sein Alter wurde auf 25 geschätzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach ihm, bei der auch ein Suchhund eingesetzt worden ist, verlief zunächst ohne Ergebnis. Die Polizei ließ das Auto bergen und sicherstellen. Am späten Samstagnachmittag stellte sich ein 25-jähriger Meinerzhagener in der Polizeiwache Olpe und gab an, der flüchtige Unfallverursacher zu sein. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Mehr aus Drolshagen

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken