Am Bahnhof in Finnentrop

Vier Männer verprügeln Ehepaar

Die Männer müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Die Männer müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

sz Finnentrop. Von vier Männern wurde ein Ehepaar aus Attendorn aus bisher unbekannten Gründen am Dienstagabend in einem Wartehäuschen an Gleis 3 des Bahnhofs Finnentrop angegriffen. Die 32-jährige Frau wurde dabei mehrfach von den Tatverdächtigen getreten. Ihr 53-jähriger Ehemann wurde ebenfalls geschlagen, als er seiner Frau zur Hilfe kam. Mehrere Zeugen bekamen den Angriff mit und schritten ein, sodass die Täter über die Fußgängerbrücke in Richtung Lennepark flüchteten. Die alkoholisierten Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren waren Zeugen schon kurz zuvor im Bereich des Bahnhofs wegen ihres pöbelnden Verhaltens aufgefallen. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen schließlich im Bereich Altfinnentrop antreffen. Drei der Männer wurden dem Polizeigewahrsam in Olpe zugeführt. Der vierte wurde von Zeugen als „unbeteiligt“ beschrieben. Er war jedoch sehr stark alkoholisiert und wies eine Kopfplatzwunde auf, die nicht im Zusammenhang mit der Tat stand. Aus diesem Grund wurde er zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden Eheleute aus Attendorn wurden nur leicht verletzt und benötigten keine ärztliche Behandlung. Die Männer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen leistete ein 19-jähriger Tatverdächtiger zudem Widerstand und verletzte dabei zwei Polizeibeamte leicht. Er muss sich daher auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Mehr aus Finnentrop

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken