Stoßstange an Unfallstelle verloren

Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln

Symbolfoto: SZ-Archiv

Symbolfoto: SZ-Archiv

sz Rönkhausen. An Heiligabend fuhr ein 30-jähriger Arnsberger gegen 16:35  Uhr mit seinem Renault Clio auf der L687 über den Lenscheid von Sundern nach Rönkhausen. Auf einem geraden Teilstück kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die dortige Schutzplanke auf einer Länge von ca. vier Metern. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern setzte er seine Fahrt in  Richtung Rönkhausen fort. Zeugen des Verkehrsunfalles verständigten die Polizei und konnten weiterhin mitteilen, dass der Unfallflüchtige seine Frontstoßstange samt Kennzeichen an der Unfallstelle verloren hatte. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Fahrer mit seinem Pkw angetroffen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann den Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln verursacht hatte. Außerdem war er ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs, da er dieses bereits am Vortag aufgrund einer weiteren Autofahrt unter dem Einfluss von Drogen vorübergehend abgeben musste. Nach den Feststellungen vor Ort musste er sich der Entnahme einer Blutprobe auf der Polizeiwache Attendorn unterziehen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Gegen den Mann wurde mehrere Strafanzeigen u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Drogenbesitz vorgelegt.

Mehr aus Finnentrop

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken