Feuer bei Thyssen-Krupp in Lütringhausen

Brand in der Absauganlage

Das Feuer wurde bereits kurz nach der Entstehung bekämpft.

Das Feuer wurde bereits kurz nach der Entstehung bekämpft.

kaio Lütringhausen. Ein Brand in der Absauganlage eines Ölhärtebeckens bei der Firma Thyssen-Krupp in Lütringhausen hat am Dienstagabend für einen Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gesorgt. Um 18.28 war der Alarm ausgelöst worden. Mit 35 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr Olpe zur Einsatzstelle aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Brand mit kleinsten Wassertröpfchen bekämpft

Über sogenannte Fognails – Metalllanzen – konnte das Feuer abgelöscht werden. Beim Einsatz von „Fognails“ werden Brände mit kleinsten Tropfen reinsten Wassers bekämpft. Ein dünner Sprühnebel ist besonders effektiv und löscht die Flammen bestens ab, erklärte Einsatzleiter Dirk Meiworm. Schaden entstand in diesem Fall nur an der betrieblichen Anlage.

Niemand verletzt

Feuer war bereits kurz nach der Entstehung von einer Co2-Löschanlage bekämpft worden. Dadurch kam viel weißer Rauch aus dem Schornstein. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Durch die Einsatzfahrzeuge kam es auf der Hauptstraße in Lütringhausen zu einer einseitigen Straßensperrung. Das DRK aus dem Kreis Olpe löste den Regelrettungsdienst des Kreises Olpe mit einem Rettungswagen ab.

Mehr aus Stadt Olpe

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen