"Kebbekus' Kreuz" Rüblinghausen

Zerstörter Christus-Korpus: Belohnung ausgesetzt

Man kann erahnen, mit welch blinder Zerstörungswut die Täter vorgegangen sind.

Man kann erahnen, mit welch blinder Zerstörungswut die Täter vorgegangen sind.

win Rüblinghausen. Nach wie vor sorgt die Zerstörung des Christus-Korpus von „Kebbekus’ Kreuz“ auf der Rüblinghauser Höhe für Empörung, Zorn und Unverständnis. Zahlreiche Gläubige nutzen seit Sonntag die Gelegenheit und besichtigen die zerstörte Figur, die hinter dem Schutzgitter in der Matthäuskapelle in Rüblinghausen ausgestellt wird, um einen Eindruck von der Zerstörungswut der unbekannten Täter zu verschaffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bürger setzen Belohnung für Hinweise aus

Unterdessen haben mehrere Bürger Belohnungen ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen. Insgesamt 800 Euro wurden dafür ausgelobt. Hinweise nimmt die Polizei in Olpe entgegen: Tel. (0 27 61) 9 26 90. Währenddessen laufen Überlegungen, was in Zukunft mit der Mahn- und Gedenkstätte geschehen soll: ob dort ein neuer Korpus installiert wird, verbunden mit dem Risiko, dieses ebenfalls der Zerstörung preiszugeben, oder ob ein Teil des zerstörten Korpus gezeigt werden kann, ergänzt durch einen Hinweis auf die frevlerische Tat.

Mehr aus Stadt Olpe

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen