1500 Euro gesammelt

Rothemühler kämpft gegen Nervenkrankheit

Thorsten Voß brachte zu seinen Untersuchungen in Mannheim einen Spendenscheck über 1500 Euro mit. Geld, das komplett in die ALS-Forschung fließt.

Thorsten Voß brachte zu seinen Untersuchungen in Mannheim einen Spendenscheck über 1500 Euro mit. Geld, das komplett in die ALS-Forschung fließt.

sz Rothemühle/Mannheim. Thorsten Voß kämpft weiter. Der an der fortschreitenden Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) leidende Rothemühler war kürzlich wieder im Universitätsklinikum Mannheim, wo er regelmäßig untersucht wird. Der 49-Jährige nimmt an Forschungsprojekten der Sektion für neurodegenerative Erkrankungen teil, die Therapie- und Heilungsmöglichkeiten für die bislang tödliche Krankheit suchen. Dafür hat er die Spendeninitiative „Sternenlicht“ ins Leben gerufen, die in der Region schon von vielen Vereinen, Firmen und Privatleuten unterstützt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei seiner jüngsten Visite hatte Voß zum wiederholten Mal einen Spendenscheck dabei: 1500 Euro waren diesmal zusammengekommen. Geld, das der ALS-Forschung in Mannheim zugutekommt. Diesmal hatte Thorsten Voß dabei Begleitung: Ein Filmteam des Südwestrundfunks war nach Mannheim gereist, um über die Forschungsarbeit in Mannheim, erste Erfolge und Voß’ Initiative zu berichten. Der Film kann in der ARD-Mediathek abgerufen werden: https://kurzelinks.de/awrq.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken