DRK-Ortsverein Wenden

Großer Andrang im Corona-Testzentrum

Marcus Hupertz aus Wenden war am Freitag der Erste, der sich einem kostenlosen Schnelltest am DRK-Haus in Wenden unterzog.

Marcus Hupertz aus Wenden war am Freitag der Erste, der sich einem kostenlosen Schnelltest am DRK-Haus in Wenden unterzog.

hobö Wenden. Es gibt zweifellos angenehmere Dinge, die man an einem Freitagabend über sich ergehen lassen kann, als einen Corona-Schnelltest. Abgesehen von dem Unbehagen, womöglich die Nachricht einer Infizierung zu erhalten, ruft der Testvorgang an und für sich schon keine Jubelstürme hervor. Nun sind Menschen zwar unterschiedlich empfindlich, aber der Abstrich tief in der Nase ruft auch im Testzentrum des DRK-Ortsvereins Wenden bei den meisten Besuchern einen nicht wirklich angenehmen Juckreiz hervor. Und so erfolgte am Freitagabend so mancher Abschied mit Tränen in den Augen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gleichwohl zeigten sich die Getesteten natürlich sehr dankbar, dass die Rotkreuzler das Testzentrum eingerichtet haben und betreiben. Allein am Freitag durften sich auf diesem Wege immerhin 120 Bürger – vorwiegend aus der Gemeinde Wenden – einem Corona-Schnelltest unterziehen und konnten hernach mit einem bestenfalls negativen Ergebnis mit gutem Gewissen einen womöglich wichtigen Besuch beispielsweise der Eltern antreten.

Corona-Testzentren wichtiger Bestandteil der Strategie

Die Testzentren, die inzwischen in jeder Kommune des Kreises Olpe vom Deutschen Roten Kreuz betrieben werden, sind wichtiger Bestandteil der Teststrategie von Bund und Ländern. Ohne das enorme Engagement der Rotkreuz-Mitglieder, die in ihrer Freizeit die Schnelltestungen der Bürgerinnen und Bürger vornehmen, wäre die Umsetzung der Ideen aus Berlin kaum möglich. Eine Woche ist das Testzentrum an der Schönauer Straße in Wenden in Betrieb. „Es läuft besser als erwartet“, erklärt Rotkreuzleiter Christof Wurm. Dabei bezieht er sich gleichermaßen auf die große Resonanz der Bürger wie auch auf den eigentlichen Ablauf der Testungen. Wer einen kostenlosen Schnelltest durchführen lassen möchte, muss sich über die Homepage schnelltest-kreis-olpe.de anmelden. Der „Kunde“ erhält hier einen Termin und begibt sich an eben diesem zur Anmeldung vor Ort an ein Fenster im rückwärtigen Bereich des DRK-Hauses in Wenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Von der Anmeldung aus folgen die Testwilligen einer „Einbahnstraße“, um mögliche Kontakte zu anderen Personen zu vermeiden.

Von der Anmeldung aus folgen die Testwilligen einer „Einbahnstraße“, um mögliche Kontakte zu anderen Personen zu vermeiden.

Hier erhält man einen Barcode und wird über eine außer dem Haus liegende „Einbahnstraße“ zum eigentlichen Test geführt. Ein großes Zelt bietet genügend Platz, um im Falle eines „Staus“, vor Wetterunbilden geschützt zu sein.

Abstrich wird von geschulten Personal erledigt

Am Seiteneingang wird dann der Abstrich von geschultem Personal des DRK-Ortsvereins vorgenommen. Dieser wird dann in einer speziellen Lösung getränkt und das „Gemisch“ sodann auf das eigentliche Testgerät geträufelt. Während die Getesteten das Gelände verlassen, schauen die Helfer im DRK-Haus nach einer Viertelstunde auf das Testergebnis und geben dieses mit Hilfe des Barcodes in den Computer ein. Umgehend erhält der Getestete eine E-Mail mit der offiziell gültigen Ergebnis-Bescheinigung. Bei einem positiven Ergebnis muss sich die Person unmittelbar in Quarantäne begeben. Die positiv Getesteten haben zur Bestätigung oder auch Widerlegung des Ergebnisses einen Anspruch auf einen noch genaueren PCR-Test.

40 Personen in einer Stunde werden getestet

Die DRK-Helfer sind dank ihrer ausgefeilten Abläufe im Testzentrum in der Lage, 40 Personen in einer Stunde zu testen. Und so schleusten die Rotkreuzler am Freitagabend binnen dreier Stunden 120 Bürger durch das Zentrum. Insgesamt beteiligen sich 22 Helfer der rund 60 Aktiven des DRK-Ortsvereins aktiv im Testzentrum. Für die jeweilige Testung sind allerdings lediglich drei Helfer gleichzeitig vonnöten: einer an der Anmeldung, einer beim Abstrich sowie einer für die Ermittlung und Eingabe des Testergebnisses. Die Öffnungszeiten der Testzentren im Kreis Olpe sind allesamt auf der Homepage schnelltest-kreis-olpe.de abrufbar. Das Testzentrum des DRK in Wenden ist montags (17 bis 20 Uhr), mittwochs (16 bis 20 Uhr), freitags (17 bis 20 Uhr), samstags (9 bis 16 Uhr) und sonntags (10 bis 12 Uhr) geöffnet.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken