Gemeinde Wenden plant Vorstellung für Familien mit Kindern

Mit Theater Richtung Weihnachten

Die Gemeinde Wenden plant Vorstellung für Familien mit Kindern.

Die Gemeinde Wenden plant Vorstellung für Familien mit Kindern.

hobö Wenden. Seit vielen Jahren bietet die Gemeinde Wenden professionelle Aufführungen für Kinder mitsamt deren Familien an. Bis zum Jahr 2013 wurden jährlich eine Familienvorstellung und eine Vorstellung für Kindergartenkinder durchgeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund sinkender Zuschauerzahlen und fehlender Nachfrage von den Kindergärten wurde im Jahr 2014 beschlossen, nur noch eine Familienvorstellung durchzuführen. Seinerzeit besuchten noch 429 Kinder und Familienangehörige das Angebot der Gemeinde. Die Resonanz sank im Jahr 2017 gar auf 201 Besucher, ehe dann die Zahl wieder auf 304 und 300 in den Folgejahren anstieg.

Zuversichtlich für Spätherbst

Im Jahr 2019 wurde das Theaterstück „Der kleine Vampir feiert Weihnachten“ aufgeführt. Für diese Veranstaltung wurden 300 Eintrittskarten verkauft. Die geplante Theateraufführung für 2020 („Theater auf Tour“ mit dem Stück „Es ist ein Elch entsprungen“) musste coronabedingt abgesagt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun zeigt man sich im Wendener Rathaus zuversichtlich, dass im Spätherbst wieder Theater stattfinden kann. Jedenfalls beschloss der kommunale Sport- und Kulturausschuss dieser Tage, am 30. November dieses Jahres eine Kindertheater-Veranstaltung als Familienvorstellung anzubieten. Einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, das Ensemble „Theater auf Tour“ zu buchen.

Das möchte dann das Stück „Das Sams feiert Weihnachten“ aufführen, was für Kinder ab vier Jahren empfohlen wird.

Keine Angebote von Gastspielagenturen eingeholt

Im Gegensatz zu früheren Entscheidungsfindungen holte man im Wendener Rathaus diesmal keine Angebote von weiteren Gastspielagenturen ein, da das „Theater auf Tour“ für die geplante Aufführung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-bedingten Absage keine Ersatzansprüche geltend gemacht habe und aus Sicht der Verwaltung die Veranstaltung 2021 übertragen werden sollte. Dem stimmte der Ausschuss zu – in der Hoffnung, dass bis dahin wieder solche Veranstaltungen durchführbar sind.

Die Gemeinde plant mit Kosten von 4000 Euro. Die erwarteten Einnahmen durch Ticket- und Snackverkauf sind hier schon eingerechnet.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken