Spezielle Technik überführt Fahrer

Mann will "Blitzer" in Gerlingen zerstören

Ein mobiles Radarmessgerät wollte ein Mann in Gerlingen zerstören - der Versuch misslang jedoch gründlich.

Ein mobiles Radarmessgerät wollte ein Mann in Gerlingen zerstören - der Versuch misslang jedoch gründlich.

yve Gerlingen. Ein nichtalltäglicher Einsatz für Robert Schmelzer von der Olper Kreispolizeibehörde und einige seiner Kollegen. Gegen 15.45 Uhr am Montag rückten sie nach Gerlingen aus, dort hatte ein Fahrer ein mobiles Radarmessgerät mutwillig in die Böschung getreten. „Der Mann wurde ,geblitzt’ “, erklärte Schmelzer im Gespräch mit der SZ. Das habe in offenbar in Rage gebracht. Und zwar in so große, dass er sein Auto nach dem Blitzlicht wendete, um das Messgerät unbrauchbar zu machen. Was er nicht wusste, eine spezielle Technik löst bei Erschütterungen sofort Alarm aus. Zügig waren die Einsatzkräfte also an Ort und Stelle. „Der Fahrer ist bekannt“, so Schmelzer. Überdies ist das Messgerät zwar beschädigt, aber nach Angaben der Polizisten vor Ort durchaus noch funktionsfähig. So „flattert“ das „Knöllchen“ samt Foto wohl doch noch ins Haus.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken