Allein 23 Neuinfizierte aus Neunkirchen

Siegen-Wittgenstein reißt die 50er-Marke

Weil die Zahl der Infizierten in den vergangenen Tagen gestiegen ist, müssen jetzt auch für den Kreis Siegen-Wittgenstein strengere Corona-Regeln erlassen werden.

Weil die Zahl der Infizierten in den vergangenen Tagen gestiegen ist, müssen jetzt auch für den Kreis Siegen-Wittgenstein strengere Corona-Regeln erlassen werden.

sz Siegen/Bad Berleburg. Das war nur eine Frage der Zeit: Aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) geht hervor, dass seit Freitag auch der Kreis Siegen-Wittgenstein ein Gefährdungsgebiet der Stufe 2 ist. Erstmals meldete das RKI eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 50: Auf 100.000 Einwohner umgerechnet, haben sich in den vergangenen sieben Tagen 57,8 Siegen-Wittgensteiner mit dem Corona-Virus infiziert. Das zieht nun strengere Maßnahmen nach sich, die die Landesregierung in der vergangenen Woche beschlossen hatte:

  • Bei Veranstaltungen sind innen und außen maximal 100 Personen zulässig; es sei denn, die zuständige Behörde lässt Ausnahmen auf Basis eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes zu.
  • Der Betrieb gastronomischer Einrichtungen und der Verkauf alkoholischer Getränke ist von 23 Uhr bis 6 Uhr unzulässig.
  • An Festen aus herausragendem Anlass außerhalb einer Wohnung dürfen höchstens zehn Personen teilnehmen.
  • In der Öffentlichkeit dürfen sich außerhalb von Familien und Personen zweier Hausstände nur noch Gruppen von höchstens fünf Personen treffen.
Die Maßnahmen müssen auf kommunaler Ebene im Rahmen einer Allgemeinverfügung erlassen werden, was aber eine reine Formsache ist. Nimmt das Infektionsgeschehen weiter zu, verlangt die Landesregierung die Prüfung  weiterer Maßnahmen. Freitagvormittag meldete das Kreisgesundheitsamt 48 neue positive Corona-Testergebnisse. Allein 23 Getestete kommen aus dem Neunkirchener Gemeindegebiet und hatten Kontakt zu bereits Infizierten. Der Blick auf die übrigen Kommunen: Bad Berleburg 3, Bad Laasphe 2, Burbach 3, Freudenberg 1, Hilchenbach 1, Kreuztal 4, Netphen 3, Siegen 7, Wilnsdorf 1. 21 Personen wurden als genesen aus der Quarantäne entlassen. Drei Erkrankte werden derzeit in einer Klinik behandelt werden, einer davon intensivmedizinisch. Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 1061 Menschen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert. 819 sind wieder genesen, acht verstorben. Aktuell infiziert sind 234 Personen: Bad Berleburg 7, Bad Laasphe 3, Burbach 18, Erndtebrück 4, Freudenberg 10, Hilchenbach 6, Kreuztal 39, Netphen 26, Neunkirchen 39, Siegen 71, Wilnsdorf 11.

Mehr aus Siegerland

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken