17-Jähriger verliert die Nerven

Auto der Eltern stibitzt - und gegen Strommast gefahren

Mit 17 Jahren das Auto der Eltern zu klauen, ist keine gute Idee. Den Wagen dann auch noch gegen einen Strommasten zu fahren, erst Recht nicht.

Mit 17 Jahren das Auto der Eltern zu klauen, ist keine gute Idee. Den Wagen dann auch noch gegen einen Strommasten zu fahren, erst Recht nicht.

sz Burbach. In der Nacht auf Sonntag ist es in Burbach gegen 4 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 17-Jähriger war zuvor mit dem elterlichen Auto unterwegs gewesen – wohlgemerkt ohne das Wissen der Erziehungsberechtigten. Mit im Auto saß sein 16-jähriger Freund. Kurz vor dem Unfall standen beide auf dem Parkplatz eines nahegelegenen Einkaufsmarktes, als sich eine Polizeistreife näherte. Da der 17-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, gab er beim Anblick des Streifenwagens – wohl vom schlechten Gewissen geplagt – unvermittelt Gas und fuhr in den Kreisel auf der Jägerstraße ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Auto der Eltern zum Rauchen auf einen Parkplatz

Hierbei geriet der Pkw außer Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte in einen Maschendrahtzaun und fuhr gegen einen dahinter befindlichen Metallpfosten eines Strommastes. Durch den Aufprall wurden beide Airbags ausgelöst. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der jugendliche Fahrer gab an, dass er sich den Autoschlüssel seiner Eltern stibitzt und anschließend mit dem Pkw seinen 16-jährigen Freund in Lützeln abgeholt hatte. Danach sei man zurück nach Burbach gefahren und habe auf dem Parkplatz geparkt, um dort zu rauchen. Glücklicherweise verletzte sich bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden liegt laut Polizeimitteilung im unteren fünfstelligen Bereich. Die beiden Jugendlichen wurden in die Obhut der Eltern übergeben. Den 17-Jährigen erwartet eine Strafanzeige.

Mehr aus Burbach

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen