50 Jahre Eingemeindung

Eine Stadt setzte sich zusammen

Aus liebevoll gestalteten Einzelteilen setzte sich ein geographisches Abbild der Stadt Freudenberg zusammen, das seinen festen Platz im Rathaus finden soll. Hunderte Freudenberger und viele Besucher erinnerten mit dieser schönen Aktion am Sonntag an die Eingemeindung, die mittlerweile 50 Jahre zurück liegt.

Aus liebevoll gestalteten Einzelteilen setzte sich ein geographisches Abbild der Stadt Freudenberg zusammen, das seinen festen Platz im Rathaus finden soll. Hunderte Freudenberger und viele Besucher erinnerten mit dieser schönen Aktion am Sonntag an die Eingemeindung, die mittlerweile 50 Jahre zurück liegt.

hema Freudenberg. Freudenberg in 17 Puzzleteilen: Die Stadt Freudenberg feierte am Sonntag 50 Jahre Eingemeindung mit einer besonderen Aktion am Rathaus: Delegationen aller 17 Stadtteile brachten im Verlaufe des Nachmittags Puzzleteile in Form ihres Stadtteils zum Mórer Platz, die zuvor ganz unterschiedlich in den einzelnen Ortsteilen gestaltet worden waren: In Niederholzklau etwa hatte sich jeder Dorfbewohner mit seinem Fingerabdruck auf dem Puzzleteil verewigt, die Niederndorfer hatten eine dreidimensionale Übersicht ihres Dorfes samt neuem Ortskreisel gebastelt, die Lindenberger zeigten ihren Ortsnamen kritisch umrahmt durch mehrere Hauptstraßen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Empfang durch die Siegener Stadtmusikanten

Mit dem Eintreffen der Ortsteil-Vertreter, die alle von Bürgermeisterin Nicole Reschke und den Siegener Stadtmusikanten empfangen wurden, setzte sich so nach und nach aus den einzelnen Puzzleteilen ein originalgetreues geographisches Abbild der Stadt zusammen, das in Zukunft auch im Freudenberger Rathaus zu sehen sein soll. Im Anschluss an das Puzzlen, das mehrere Hundert Freudenberger mit großem Interesse verfolgten, lieferte Niederheuslingens Ortsvorsteher Ernst Hoof Rück- und Einblicke auf die vergangenen 50 Jahre Freudenberger Geschichte.

Ehrenring für Ernst Hoof

Für seine außergewöhnlichen Dienste in der Gemeinde und darüber hinaus erhielt Hoof im Anschluss außerdem von Bürgermeisterin Reschke den Ehrenring der Stadt Freudenberg. Anschließend sorgte das Bottenberger Haubergs-Duo mit einem in den vergangenen Wochen und Monaten selbstgedrehten Film, der amüsante wie historische Einblicke in die verschiedenen Ortsteile bot, für Erheiterung und gute Laune beim Publikum. Über 600 Gäste hatten sich laut Schätzung der Bürgermeisterin versammelt, um gemeinsam zu feiern.

Mehr aus Freudenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken