83-Jähriger Oberfischbacher Opfer des "Enkeltricks"

Um fünfstelligen Euro-Betrag geprellt

Mit dem "Enkeltrick" haben Unbekannte einen 83-jährigen Oberfischbacher um einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag betrogen. Die Polizei erbittet Hinweise.

Mit dem "Enkeltrick" haben Unbekannte einen 83-jährigen Oberfischbacher um einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag betrogen. Die Polizei erbittet Hinweise.

sz Oberfischbach. Unbekannte haben am Freitag einen 83-jährigen Senior um einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag betrogen. Mit der Masche des „Enkeltricks“ und des Vorgaukelns eines vermeintlich echten Polizisten am Telefon überzeugten sie den 83-Jährigen, Geld für seine in Not geratene Enkelin herauszugeben. Der hilfsbereite Oberfischbacher übergab das Geld gegen 16.30 Uhr an eine unbekannte Frau in der Kaltlandstraße. Sie wird laut Polizei als 35 bis 40 Jahre alt beschrieben, 1,60 bis 1,65 Meter groß, sie trug lange, dunkle, glatte Haare und sprach gebrochenes Deutsch. Die ergaunerte Summe wurde in einem Stoffbeutel übergeben. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich zu melden. Und: „Hat jemand in der Nähe des Tatortes ein unbekanntes Fahrzeug beobachtet?“ Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel. (02 71) 7 09 90 entgegen.

Mehr aus Freudenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen