Feuer in Lindenberg

Hund rettet Herrchen das Leben und stirbt

Der Schaden ist immens.

Der Schaden ist immens.

sz/kay Lindenberg.   Ein schwerverletzter Mann, ein toter Hund und einSachschaden von über 200.000 Euro sind die vorläufige Bilanz eines Brandes in der Nacht von Freitag auf Samstag.  Am frühen Samstagmorgen, gegen 1.20 Uhr, werden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand im Freudenberger Ortsteil Lindenberg gerufen. Dort steht an der Siegener Straße auf dem Gelände eines Schrott- und Metallhandels ein Haus in Brand, welches als Betriebs- und Wohngebäude genutzt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

44-Jähriger beim Kochen eingeschlafen

Nach jetzigen Ermittlungen wohnt dort ein 44-jähriger Mann. Dieser hattevermutlich in der Nacht noch Essen auf dem Herd in der Küche zubereitet und war dabei eingeschlafen. Kurz nach 1 Uhr wurde er von seinem Hund geweckt. Zu diesem Zeitpunkt stand die Wohnung bereits in Flammen.

Hund überlebt nicht

Durch einen Sprung aus dem Fenster rettet sichder 44-Jährige ins Freie und verständigt die Nachbarn, die Feuerwehr und Polizei alarmierten. Durch den Sprung und die beim Brand entstandenen Rauchgase verletzt er sich schwer. Der Mann wurde in ein  Siegener Krankenhaus gebracht. Sein Hund, der Lebensretter, überlebte jedoch nicht. Die Ermittlungen zu Brandursache dauern zurzeit noch an. Die Siegener Straße war während des Einsatzes für den Verkehr bis gegen 6 Uhr gesperrt.

Mehr aus Freudenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen