Windkraft in Freudenberg

Keine Spur vom Haselhuhn am Kuhlenberg

Untersuchungen ergaben, dass die Spuren am Kuhlenberg eindeutlig nicht dem Haselhuhn zuzuordnen sind.

Untersuchungen ergaben, dass die Spuren am Kuhlenberg eindeutlig nicht dem Haselhuhn zuzuordnen sind.

sz Freudenberg. Ende Dezember vergangenen Jahres hat der Umweltverband Naturschutzinitiative (NI) die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) über einen Spurenfund im Bereich Freudenberg-Kuhlenberg informiert. Aus Sicht der NI ist das dort gefundene so genannte „Trittsiegel“ dem stark gefährdeten Haselhuhn zuzuordnen. Eine inzwischen durch das LANUV NRW unter Einbindung der führenden deutschen Haselhuhn-Experten erfolgte Prüfung und Bewertung der von der NI vorgelegten Unterlagen ergab laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung, dass es sich eindeutig nicht um eine Spur eines Haselhuhns handelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch andere Behörden finden am Kuhlenberg keine Spur vom Haselhuhn

Auch die seitens des LANUV NRW ergänzend kontaktierten Behörden in den angrenzenden Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz konnten für die letzten Jahre keinen Nachweis eines Haselhuhn-Fundes für den die Landesgrenzen überschreitenden Raum bestätigen. Das Haselhuhn benötigt ganz konkrete Ansprüche an einen von ihm zu besiedelnden Bereich, die jedoch in dem entsprechenden Naturraum bei Freudenberg nur noch bruchstückhaft und nicht zusammenhängend vorkommen.

Mehr aus Freudenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken