Feuerwehreinsatz in Müsen

Einbrecher setzt Küchenrolle in Brand

kaio Müsen. Eine recht kuriose Geschichte hat sich am Freitagabend im beschaulichen Hilchenbacher Stadtteil Müsen abgespielt. Gegen 20 Uhr waren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Wohnungsbrand an die Martinshardtstraße gerufen worden. Eine Anwohnerin eines Sechsparteienhauses hatte den Notruf gewählt, da aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss Brandgeruch wahrzunehmen war. Zuvor hatte sie einen lauten Schlag gehört und im Treppenhaus eine Person flüchten gesehen. In der Wohnung fanden die wenige Minuten später eintreffenden Feuerwehrkameraden in einem Zimmer eine brennende Küchenrolle. Die Einsatzkräfte brachten sie ins Freie und löschten sie ab. Somit konnte weiterer Schaden in der Wohnung verhindert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unbekannter bricht Tür auf

Der Wohnungsinhaber war bereits mehrere Wochen nicht mehr in seiner Wohnung gewesen und auch am Freitagabend nicht vor Ort – bis die Polizei ihn über den Vorfall informiert hatte. Er konnte den Beamten mitteilen, dass aus der Wohnung ein Gegenstand, zu dem die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen will, gestohlen worden war. Dazu hatte der Unbekannte erst die Haustür und anschließend die Wohnungstür gewaltsam aufgebrochen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen führten im Anschluss eine Nahbereichsfahndung durch – bis zum späten Freitagabend erfolglos.

Mehr aus Hilchenbach

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken