Hannes wird in Allenbach sesshaft

Kindergarten auf ehemaligem Freibad-Gelände Stift Keppel

Wenn alles abläuft wie geplant, wird die Alf-Kita „Hannes“ Anfang 2022 neben der B-School in einem Neubau an den Start gehen.

Wenn alles abläuft wie geplant, wird die Alf-Kita „Hannes“ Anfang 2022 neben der B-School in einem Neubau an den Start gehen.

nja Allenbach. Hannes möchte sesshaft werden – und könnte Anfang 2022 tatsächlich eine dauerhafte Bleibe finden. Die Kindertagesstätte gleichen Namens, für die seit längerem schon ein finaler Standort gesucht wird, soll, wenn alles Weitere reibungslos über die Bühne geht, in Allenbach angesiedelt werden. Zwischen Stift-Keppel-Weg und der B-School. Ungefähr dort also, wo sich früher einmal das Freibad Stift Keppel befunden hat. Der Hilchenbacher Bau- und Verkehrsausschuss gab am Mittwoch grünes Licht für Lokalität und den architektonischen Entwurf, den die Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft Siegen (KSG) als Bauherrin präsentierte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neubau einer Drei-Gruppen-Kita in Allenbach

Wie berichtet, ist die Kita „Hannes“ schon am Start – in einem Provisorium an der Bruchstraße. Im Gespräch waren auch noch ein Standort gegenüber der Hilchenbacher Feuerwehr und  im Mühlenseifen hinter dem Bahnhof. Beides erwies sich als nicht realisierbar. Anlieger des Mühlenwegs z. B. machten die schlechte und enge Verkehrssituation geltend. Karl-Heinz Jungbluth (FDP) brachte den Standort Stift Keppel ins Spiel – und fand offene Ohren

Der Neubau einer eingeschossigen Drei-Gruppen-Kita in Allenbach soll laut Architekt Daniel Prien in Gestalt zweier langer Riegel realisiert werden, die über einen langen Flur in der Mitte erschlossen und miteinander verbunden werden. In einem der Gebäude werden zwei Gruppen samt Nebenräumen untergebracht, im südlicheren eine weitere Gruppe plus Mehrzweckhalle, Personalraum und Küche. Bodentiefe Fenster sowie Oberlichter im Mittelgang sorgen für natürlichen Lichteinfall. Die beiden „Riegel“ erhalten Satteldächer. Die Optik erinnere in gewisser Weise an die frühere Badeanstalt, so Prien: Das Gebäudeensemble werde sich in die Umgebung einpassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erschließung der neuen Kita erfolgt über den Stift-Keppel-Weg

Die Erschließung erfolgt über den Stift-Keppel-Weg: „Der Hol-und-Bring-Verkehr wird über das Gelände geführt. Es gibt eine Ein- und eine Ausfahrt“, gewissermaßen im Kurvenbereich, so Prien. Pkw-Stellplätze sind ebenfalls auf dem Areal eingeplant – und selbstverständlich auch Spielflächen für die Kinder. Auch der Kreis Siegen-Wittgenstein hat keine Bedenken gegen das Bauvorhaben in einem Außenbereich, teilte Hilchenbachs Baudezernent Michael Kleber mit: Siegen spreche vielmehr von einem „faktischen Innenbereich“.

Mehr aus Hilchenbach

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken