Traditionell am 6. Dezember

Müsen: Bärengruppe zieht durch den Ort

Traditionell am Nikolaustag zieht die Bärengruppe Müsen durch den Ort und sammelt Spenden für den guten Zweck.

Traditionell am Nikolaustag zieht die Bärengruppe Müsen durch den Ort und sammelt Spenden für den guten Zweck.

Müsen. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus. In Müsen ziehen traditionell aber auch auf den ersten Blick finstere Gestalten durch den Ort. Die Bären sind wieder los! Nach kurzer Nacht haben dort die Dorfburschen den Brauch des Bärentreibens erneut aufleben lassen, dessen Ursprünge bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Quer durch den Ort „öwerm Wasser“ und durch Teile von Dahlbruch zieht die derb kostümierte und geschminkte Schar mit Schifferklavier und Teufelsgeige. In der „Kassa“ landen Geldspenden für einen guten Zweck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bärengruppe Müsen folgt langer Tradition

Seit etwa 1880 gibt es die Bärenumzüge in dem Bergmannsdorf. Der Brauch nimmt Bezug auf Durchreisende, die nach dem Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) den Ort streiften. Manchmal hatten sie einen „Tanzbären“ dabei. Als sie nicht mehr kamen, schlüpften Junggesellen kurzerhand in deren Rollen und verkleideten sich entsprechend.

Wenn die wilden Gesellen nach einem langen Tag im örtlichen Bürgerhaus eintrudeln, geht die Sause noch einmal richtig los. Ab 19 Uhr heizt DJ Dennis den Besucherinnen und Besuchern mächtig ein. Es wird für viele eine erneut kurze Nacht werden.

Mehr aus Hilchenbach

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen