Eisenzeitlicher Verhüttungsversuch steht bevor

sz Fellinghausen. Der Förderverein historischer Hauberg Fellinghausen und die Waldgenossenschaft Fellinghausen (Arbeitskreis Schmelzofen) werden bei guter Wetterlage von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Juli, im historischen Hauberg den ersten Verhüttungsversuch im neu erbauten Kuppelofen durchführen. Nach der Bauphase im vergangenen Jahr und dem Einbrand Anfang 2019 ist der Rennofen, der nach archäologischen Befunden in Form und Material erbaut worden ist, nunmehr bereit, seine erste Ofenreise zu unternehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir hoffen auf ein schmiedbares Ergebnis. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, dem Verhüttungsversuch beizuwohnen. Los geht es am Freitag gegen 12 Uhr, Sonntagmittag soll der Versuch enden. Vor Ort gibt es einige Parkmöglichkeiten am Ende der Luisenstraße; von dort aus geht es per Fuß ca. 500 m in den Wald hinein. Das Foto entstand im vergangenen Sommer während der Bauphase. <span class="fotohinweis">Archivfoto: Anja Bieler-Barth</span>

Mehr aus Kreuztal

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken