Kaminbrand in Ferndorf

Feuerwehr Kreuztal stundenlang im Einsatz

Über die enorme Hitzeentwicklung bei einem Kambinbrand in Ferndorf staunten die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht schlecht.

Über die enorme Hitzeentwicklung bei einem Kambinbrand in Ferndorf staunten die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht schlecht.

bjö Ferndorf. Ein hartnäckiger Kaminbrand in Ferndorf sorgte am Donnerstagnachmittag für einen mehrstündigen Einsatz der Kreuztaler Stadtfeuerwehr. Im Schornsteininneren eines Wohnhauses an der Austraße hatten sich mutmaßlich Temperaturen um die 1000 Grad entwickelt, bei denen es im Laufe des Einsatzes zur Flammenbildung bis aus der Schornsteinöffnung kam. Als die Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung in einem Kriechgang des Wohnhauses entdeckte, die sich den Weg ins Freie bahnte, erhöhte die Einsatzleitung das Alarmstichwort.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Feuerwehren aus Kreuztal kämpfen mit Kaminbrand in Ferndorf

Wehrleute aus Ferndorf, Kredenbach und Kreuztal waren im Einsatz. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz vor, um die Hitzeentwicklung im Gebäude zu kontrollieren, während ein Schornsteinfeger über die Drehleiter den Schlot reinigte. Auch er zeigte sich erstaunt über die enorme Hitzeentwicklung, die das dabei verwendete Metallwerkzeug hatte verformen lassen. Doch die Hausbesitzer hatten Glück im Unglück: Das Feuer beschränkte sich auf den Kamin, so dass der vorsorglich aufgebaute Löschangriff nicht mehr zum Einsatz kam.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken