Kreuztal hat keine Handhabe

Forderung nach Betretungsverbot landwirtschaftlicher Flächen

Hundekot auf Wiesen und Feldern - nur eines von vielen Ärgernissen für Bauern. Die SZ-Berichterstattung schlägt hohe Wellen und wird nun auch in der Kreuztaler Politik diskutiert.

Hundekot auf Wiesen und Feldern - nur eines von vielen Ärgernissen für Bauern. Die SZ-Berichterstattung schlägt hohe Wellen und wird nun auch in der Kreuztaler Politik diskutiert.

nja Kreuztal. Hundekot auf Wiesen und Feldern, Geländewagen, die landwirtschaftlich genutztes Grünland zu Trainingsfahrten nutzen: „Von Seiten der Landwirte wird vermehrt der Wunsch nach einem Betretungsverbot geäußert, z. B. von Mitte März bis Mitte Oktober“, wandte sich Dieter Gebauer (Grüne) im Kreuztaler Ausschuss für Infrastruktur und Umwelt an die Verwaltung. Dabei bezog er sich auf den Artikel der Siegener Zeitung über den „Allrad-Terror“ und die mit „Häufchen“ reich gesäten Wiesen des Ehepaars Torsten Junge und Andrea Zimmermann vom Eichenhof.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kommune hat bei landwirtschaftlichen Flächen keine Handhabe

„Grünland ist Gewerbefläche für die Bauern“, so Gebauer, der betonte, in Baden-Württemberg gebe es ein solches Betretungsverbot. Er fragte nach den städtischen Möglichkeiten, regulierend einzuwirken – und erhielt eine ernüchternde Antwort: Die Kommune habe keine Handhabe, betonte Bürgermeister Walter Kiß: „Es ist rechtlich nicht zugelassen, über ein privates Grundstück zu verfügen. Es hat aber auch niemand das Recht, anderer Leute Flächen zu betreten! Das Problem ist hier vor Ort nicht zu lösen.“ Ein Betretungsverbot per Verfügung – das gehe nur für öffentliche Flächen.

Mehr aus Kreuztal

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen