Rettungswagen bleibt liegen

Rettungshubschrauber landet auf der HTS

Ein Rettungshubschrauber musste am Dienstagmittag auf der HTS landen.

Ein Rettungshubschrauber musste am Dienstagmittag auf der HTS landen.

kaio Kreuztal/Krombach. Weil ein Rettungshubschrauber auf der Hüttentalstraße landen musste, musste die Trasse zwischen den Anschlussstellen Kreuztal und Krombach am Dienstagmittag für rund 30 Minuten voll gesperrt werden. Grund für die Aktion war ein liegengebliebener Rettungswagen einer Siegener Hilfsorganisation, der mit einem Patienten auf der Hüttentalstraße in Richtung Olpe unterwegs war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rettungswagen bleibt auf der HTS liegen

Der Fahrer des Rettungswagens hatte eine leichte Rauchentwicklung aus dem Motorraum wahrgenommen und das Fahrzeug auf den Seitenstreifen gefahren. Die Leitstelle entschied daraufhin, den Patienten mit dem Rettungshubschrauber weiterzutransportieren. Kurz vor der Landung hatte die Autobahnpolizei die HTS abgesperrt. Der Verkehr staute sich bis weit über die Auffahrt Kreuztal. Um kurz nach halb 1 löste sich der Stau wieder auf. Der Rettungswagen musste abgeschleppt werden.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken