Vorstellung als Stadtbaurätin im Kreuztaler Rat

Christina Eckstein vor Rückkehr

Christina Eckstein hat gute Chancen, neue Stadtbaurätin bei der Stadt Kreuztal zu werden. Die Diplom-Ingenieurin war bereits einige Jahrein der Kreuztaler Stadtplanung engagiert, bevor sie zur Stadt Siegen wechselte.

Christina Eckstein hat gute Chancen, neue Stadtbaurätin bei der Stadt Kreuztal zu werden. Die Diplom-Ingenieurin war bereits einige Jahrein der Kreuztaler Stadtplanung engagiert, bevor sie zur Stadt Siegen wechselte.

nja Kreuztal. Alles deutet darauf hin, dass Kreuztal in naher Zukunft eine Stadtbaurätin erhält: Dem Rat wird sich am Donnerstag kommender Woche eine gute Bekannte vorstellen, die sich um die Nachfolge des bisherigen Beigeordneten Eberhard Vogel beworben hat: Christina Eckstein, Jahrgang 1985, wird     ihre Vorstellungen zu folgendem Thema vortragen: „Stadtplanung und Städtebau der Zukunft in Kreuztal vor dem Hintergrund der übergeordneten Raumplanung und unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen in Bezug auf zeitgemäße Wohn- und Arbeitsformen, Verkehr, Klimaschutz und wirtschaftliche Entwicklung“. Anschließend stellt sie sich den Fragen der Politik, die sodann zur Wahlurne schreitet bzw. die Hand heben wird. Die Diplom-Ingenieurin war von 2013 bis 2017  in der Kreuztaler Stadtplanung tätig, zuletzt als  stellv.  Sachgebietsleiterin,  bevor sie zur Stadt Siegen wechselte. Dort ist sie mittlerweile  Leiterin der Arbeitsgruppe  Stadtentwicklung. In Kreuztal hatte sie zuletzt u.a. die Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung der  Marburger  Straße in der Stadtmitte fachlich begleitet -  jenes Projekt also, das sich derzeit  in der Realisierung  befindet. 

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neun Bewerbungen  "aus ganz Deutschland", so Bürgermeister Walter Kiß, waren  im Rathaus eingegangen; drei Frauen hatten ihren Hut  in den Ring geworfen. Eigentlich  hätte der Haupt- und Finanzausschuss nichtöffentlich  eine Vorauswahl getroffen.  Pandemiebedingt  befasste sich nun aber   nur ein  interfraktionelles Auswahlgremium, die Fraktionsvorsitzenden plus Verwaltung, mit der Frage, wer in den Rat eingeladen wird.  Christina Eckstein hat keine lange Anreise:  Sie lebt  in Freudenberg, wo sie  sich auch ehrenamtlich als   stellv.  Vorsitzende  des SPD-Ortsvereins engagiert.

Mehr aus Kreuztal

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken