19-Jähriger fungiert bei 15-Jähriger als Fahrlehrer

18.000 Euro teure Fahrstunde

Diese "Fahrstunde" geriet außer Kontrolle.

Diese "Fahrstunde" geriet außer Kontrolle.

kay Netphen. Erhebliche rechtliche und finanzielle Konsequenzen wird ein Unfall für einen 19-Jährigen und seine 15-jährige Schwester nach sich ziehen, der sich am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz des Hauses St. Anna in Netphen ereignete. Gegen 16 Uhr steuerte das Geschwisterpaar mit einem VW Golf den Parkplatz der Wohn- und Pflegeeinrichtung in der Brauersdorfer Straße an. Bis zu dem Zeitpunkt war noch alles in Ordnung – der 19-Jährige, der im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, saß am Steuer und fuhr den Wagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bruder fungiert als "Fahrlehrer"

Dann aber nahm die ganze Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf. Die Geschwister wechselten die Plätze. Die 15-Jährige setzte sich ans Steuer und der Bruder fungierte als „Fahrlehrer“. Es dauerte nicht lange und dann kam es wie es kommen musste. Die Jugendliche verwechselte das Gas- und das Bremspedal, so dass das Auto förmlich nach vorne schoss. Die 15-Jährige fuhr zunächst über einen gut einen Meter breiten Grünstreifen, dann rammte sie einen parkenden Seat und schob diesen dann zu "guter Letzt" über einen weiteren Grünstreifen in einen ebenfalls auf dem Parkplatz stehenden Opel.

Feuerwehr und Rettungsdienst eilten an die Unfallstelle – die Jugendliche wurde rettungsdienstlich behandelt. Für die Feuerwehr blieb wenig zu tun, lediglich die Batterien der Unfallfahrzeuge mussten aus Sicherheitsgründen abgeklemmt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ärger mit Versicherer

Der ganz große Ärger wird im Nachgang aber wohl noch folgen, denn die Polizei fertigte Anzeigen gegen den 19-Jährigen und seine jüngere Schwester an. Auch der Kfz-Versicherer des jungen Mannes wird sicherlich nicht sonderlich erfreut über die Geschichte sein – auch hier droht Ungemach. Denn bei dem missglückten Fahrversuch entstand ein Sachschaden von gut 18 000 Euro.

Mehr aus Netphen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken