Deuzer Feuerwehr befreit eingeklemmtes Tier

Fohlen in großer Not

Zur Rettung eines sechs Monate alten Fohlens rückte am Samstagmittag die Deuzer Feuerwehr aus.	Foto: kay

Zur Rettung eines sechs Monate alten Fohlens rückte am Samstagmittag die Deuzer Feuerwehr aus. Foto: kay

kay Netphen-Deuz. „Tier in Not“ lautete am Samstagnachmittag das Einsatzstichwort für die Feuerwehr Deuz. Ein sechs Monate altes Absetzfohlen hatte sich im Bereich einer Stallung an der Waldstraße in einem Abtrennpanel verfangen und war gestürzt. Für das arme Tier gab es kein Vor oder Zurück – aus eigener Kraft konnte es sich nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Auch mithilfe der Besitzer war keine Rettung möglich. Hier kam nun die Feuerwehr zum Einsatz: Mit Hilfe eines Rettungsspreizers wurden die Rohre des Abtrennpanels auseinandergedrückt, um dem Tier ein besseres Atmen zu ermöglichen. Ein zwischenzeitlich eingetroffener Tierarzt kümmerte sich parallel um das notleidende Fohlen. Letztendlich durchtrennten die Deuzer Blauröcke die Rohre, zwischen denen das Tier eingeklemmt war – die Rettung war geglückt und das junge Tier konnte sich wieder aufrichten. Nach ersten Erkenntnissen kam das Fohlen mit dem Schrecken davon.

Mehr aus Netphen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken