22 Neuinfizierte in Siegen-Wittgenstein

AWo-Kita unter Quarantäne

Die „MINT-Kita“ der Arbeiterwohlfahrt in Dreis-Tiefenbach wurde  komplett unter Quarantäne gestellt.

Die „MINT-Kita“ der Arbeiterwohlfahrt in Dreis-Tiefenbach wurde komplett unter Quarantäne gestellt.

sz Siegen/Dreis-Tiefenbach. Am Dienstag wurden dem Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein 22 neue positive Corona-Testergebnisse gemeldet. Die Infizierten kommen aus Bad Berleburg, Bad Laasphe, Burbach, Freudenberg, Kreuztal, Netphen, Neunkirchen und Siegen. Damit sind aktuell 202 Menschen im Kreisgebiet mit Covid-19 infiziert: Bad Berleburg 5, Bad Laasphe 1, Burbach 16, Erndtebrück 4, Freudenberg 9, Hilchenbach 3, Kreuztal 44, Netphen 25, Neunkirchen 11, Siegen 75, Wilnsdorf 9. Zwölf Personen wurden als genesen aus der Quarantäne entlassen. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert lag am Mittwoch bei Tagesanbruch bei 46,6. Derzeit müssen drei Personen aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus behandelt werden, eine davon intensivmedizinisch. Seit Beginn der Pandemie haben sich 986 Menschen aus Siegen-Wittgenstein infiziert. 776 sind wieder genesen, acht verstorben. Die „MINT-Kita“ der Arbeiterwohlfahrt in Dreis-Tiefenbach wurde aufgrund einer positiv getesteten Person komplett unter Quarantäne gestellt.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen