Anstieg im Kreis Siegen-Wittgenstein

Inzidenzwert wieder deutlich über 100

Der Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein ist von Montag auf Dienstag merklich gestiegen: von 96,4 auf nun 112,7.

Der Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein ist von Montag auf Dienstag merklich gestiegen: von 96,4 auf nun 112,7.

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Noch immer weist das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell darauf hin, dass es rund um Weihnachten und Jahreswechsel zu Verzerrungen bei den Corona-Zahlen kommen konnte, da weniger Menschen beim Arzt waren, weniger getestet wurde und unter Umständen nicht alle Behörden und Gesundheitsämter an allen Tagen ihre Daten an das Institut übermittelt haben. Nun, wenige Tage nach Neujahr und dem darauffolgenden Wochenende, ist im Kreis Siegen-Wittgenstein mit Stand Dienstag, 5. Januar, 0 Uhr, ein Anstieg des Inzidenzwertes zu verzeichnen. Nachdem er in den vergangenen Tagen knapp unter 100 lag, ist er aktuell wieder auf 112,7 Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gestiegen. Tags zuvor betrug der Wert 96,4 - ein Plus von 16,3. Im Kreis Olpe ist der Wert leicht gestiegen - von 116,5 am Montag auf nun 119,4 (plus 2,9). Allerdings hatte die Inzidenz am Wochenende noch bei 123,9 gelegen. Für den Landkreis Altenkirchen gibt das RKI aktuell einen Wert von 50,5 an - das sind 2,3 Fälle auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen weniger als zuvor (52,8). Der AK-Kreis hatte am Montag nicht, wie es sonst meist der Fall ist, bereits am Nachmittag aktuellere Zahlen veröffentlicht.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken