Bahn-Haltepunkt Eiserfeld macht keinen guten Eindruck

Südstadt-Stopp wird umgebaut

Der Handlungsbedarf am Haltepunkt Eiserfeld ist unverkennbar. Die Bahn möchte ihn daher umbauen.

Der Handlungsbedarf am Haltepunkt Eiserfeld ist unverkennbar. Die Bahn möchte ihn daher umbauen.

sz Eiserfeld. Vorsicht an der Bahnsteigkante – die Haltestelle „Eiserfeld (Sieg)“ ist mehr als in die Jahre gekommen. Das hat inzwischen auch die Deutsche Bahn AG erkannt und einen Umbau angekündigt. Siegens Stadtbaurat Henrik Schumann informierte überbrachte jüngst dem Bauausschuss die gute Neuigkeit für die Siegener „Südstädter“. Demnach ist geplant, die vorhandene Personenunterführung komplett neu zu bauen. Auch die Zugangstreppe des Empfangsgebäudes sowie der Treppenaufgang und die Treppen-Einhausung zum Mittelbahnsteig (Gleise 1 und 2) sollen neu gebaut werden. Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG laufen derzeit die Grundlagenermittlungen und die Vorplanung. Diese Leistungsphasen sollen im zweiten Halbjahr 2021 abgeschlossen sein. Daran schließt die Entwurfs- und Genehmigungsplanung an, die Grundlage für die Erlangung des Baurechts durch das Eisenbahnbundesamt ist. Die konkreten Bauzeiträume, so die Deutsche Bahn, können aufgrund des derzeitigen frühen Planungsstadiums erst zu einem späteren Termin mitgeteilt werden. Ein wenig Geduld ist also noch gefragt.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken