Die aktuellen Inzidenzen in SI-WI, OE und AK

Über dem Bundesdurchschnitt

Die Inzidenzwerte in den drei heimischen Kreisen liegen allesamt über dem Bundesdurchschnitt, wenn auch bei Siegen-Wittgenstein nur in sehr geringem Maße.

Die Inzidenzwerte in den drei heimischen Kreisen liegen allesamt über dem Bundesdurchschnitt, wenn auch bei Siegen-Wittgenstein nur in sehr geringem Maße.

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Ein leichtes Plus ist am Mittwoch beim Inzidenzwert des Kreises Siegen-Wittgenstein zu verzeichnen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts aus der Nacht (Stand: 3.10 Uhr) liegt der Wert, mit dem die Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen angegeben werden, gegenwärtig bei 62,8. Das sind 3,9 mehr als am Tag zuvor (58,9). In etwa gleichem Maße ist die Inzidenz im Kreis Olpe gestiegen. Betrug sie am Dienstag 76,9, so sind es nun 80,6 Fälle - plus 3,7. Der Landkreis Altenkirchen liegt derzeit bei einem Wert von 69,9. Die Angabe  des Landesuntersuchungsamts Koblenz hat die Kreisverwaltung - wie üblich früher als das RKI - bereits am Dienstagnachmittag übermittelt. Am Montag hatte der Sieben-Tage-Inzidenzwert bei 79,2 gelegen. Das bedeutet ein recht deutliches Minus von 9,3. Damit liegen alle drei Kreise im SZ-Verbreitungsgebiet über der aktuellen bundesweiten Inzidenz von 59,3. Das RKI meldet für ganz Deutschland 8007 neue Covid-19-Fälle, weitere 422 Menschen sind verstorben.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken